Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
784 20

r.l.a.


Basic Mitglied, Labenz

Kopf

nennt man den oberen Teil des Buchrückens, der bei diesem Buch schon ziemlich eingerissen ist.
Es handelt sich hier um ein Hausbuch von M. Johannis Coleri mit dem Titel Oeconomia, gedruckt wurde es 1632 in Wittenberg. Ein Hausbuch beinhaltet Kapitel zu allem Wissen des damaligen täglichen Lebens: Haushalt, Feldwirtschaft, Viehwirtschaft, Medizin und Arzneimittel.

Kommentare 20

  • Arne.Mc.Forest 2. März 2008, 16:37

    Ich kann dich gut verstehen, Renate: Auch ich kann mich der Faszination derartig alter "Schinken" nur schwer entziehen. Ein derartig alter Schmöker ist mir allerdings noch nie in die Finger gekommen - hat wahrlich etwas Altehrwürdiges an sich, das beinahe respektgebietend wirkt... Dass ein Buch soviele Epochen überdauern kann, lässt einen schon kurz innehalten. Dein gelungenes Foto bringt das auf jeden Fall zum Ausdruck. Und es macht Lust, selbst einmal danach Ausschau zu halten um es anschliessend fotografisch würdig in Szene zu setzen.
    Gruss Arne
  • Bernd Wendorff 29. Februar 2008, 19:25

    Ich zolle Dir meinen Respekt vor diesem genialen Foto und dem wunderschönen alten Buch aus 1632. So ein Buch in den Händen zu halten bzw. darin zu lesen muss einen "berühren". Mit diesem Foto vermittelst Du uns dieses Gefühl auf angenehme Art und Weise.

    LG Bernd
  • Takis.K 29. Februar 2008, 18:50

    Hallo Renate,
    die Schärfe genau auf den eingerissenen Kopf zeigt sehr detailiert die Grauchsspuren diesesüber 400 Jahren alten Buches, die Unschärfe nach hinten die Tonnung und der Schnitt finde ich sehr gut!!!
    lg Christos
  • Petra Steinhagen 29. Februar 2008, 18:15

    Eine wirkliche Kostbarkeit, dieses fast 400 Jahre alte Buch! Es scheint als Ratgeber oft genutzt worden zu sein. Hoffentlich bleibt uns vieles aus diesem Wissen erhalten! Ein Kompliment für Dein außergewöhnliche Foto, liebe Renate, von Petra.
  • Heidi Bürger 29. Februar 2008, 18:04

    Super interessant !
    Eine wahre Kostbarkeit !
    LG Heidi
  • Elke Ilse Krüger 29. Februar 2008, 17:03

    Ein herrlich altes Stück, Renate.
    So kann man wenigstens das Äußere noch viele Jahre weiter bestaunen. Sehr schön Dein Foto.
    LG Elke
  • heifree 29. Februar 2008, 16:23

    Ich fand den letzten Folianten schon gut, aber dieser ist fast noch besser. Heidi
  • ...Chris... 29. Februar 2008, 14:20

    Sehr schön fotografiert, sehr gelungener Schärfeverlauf und ein toller Schnitt.
    LG Chris
  • Roland Brunn 29. Februar 2008, 11:28

    Schönes Makro. Bestens fotografiertes altes Detail dieses Buches !
    LG Roland
  • J-La 29. Februar 2008, 11:07

    Kann mich nur anschließen. Motiv, Schärfe und Licht, alles bestens. Sehr schön.
    Gruß Jürgen
  • Travequeen 29. Februar 2008, 10:52

    Wie man sieht wurden damals Bücher noch gelesen und gebraucht, es gab halt noch kein Wikipedia! Du zeigst uns ein sehr schönes Detail dieses wertvollen Buches Renate und regst zum nachdenken an !
    Liebe Grüße Marie
  • Didi vom Goldberg 29. Februar 2008, 6:07

    Eine sehr interessante Aufnahme. Deine Informationen zu dem Buch finde ebenfalls lehrreich.
    Klasse

    LG von Didi
  • Martina Bie. 29. Februar 2008, 0:14

    Gut gemacht mit der Konzentration auf den benannten Buchteil durch den Schärfeverlauf! Du vermittelst so manchem Betrachter nebenbei auch noch Wissen über solche Dinge, die sicher nicht unbedingt zur Allgemeinbildung gehören :-)).
    Liebe Grüße
    Martina
  • Anita Jarzombek 28. Februar 2008, 23:17

    Wo hast Du diese Kosbarkeiten ablichten können, Renate? Solche alten Bücher beeindrucken mich immer! Hast es sehr schön präsentiert!
    Gruß Anita
  • Sandra Pan. 28. Februar 2008, 22:27

    Klasse Aufnahme! Ob man darin noch blättern darf? Man möchte es ja fast aufschlagen und darin herumschnuppern. Jedenfalls eine sehr spannende Aufnahme!

Informationen

Sektion
Ordner Stilleben
Klicks 784
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz