Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
929 9

Karl Kühn


Pro Mitglied, Mannheim

Konkordienkirche

Der jetzige Standort der Konkordienkirche wurde schon bei der Stadtplanung im 17. Jahrhundert für den Bau einer Kirche vorgesehen. Im Jahr 1665 errichtete die französisch-reformierte Gemeinde an dieser Stelle eine Kirche aus Holz.

Die erste Concordienkirche wurde in den Jahren 1677 bis 1680 als Hofkirche neben dem Mannheimer Schloss errichtet. Ihren Namen Concordienkirche nennt schon die am 29. März 1677 dem Grundstein eingefügte Medaille mit der Aufschrift „Divae hoc condordiae monumentum“.

Im Jahr 1685 wurde der Grundstein für den Bau einer Doppelkirche gelegt. Ein Flügel war für die Deutsch-Reformierten, der andere Flügel war für die Französisch-Reformierten Protestanten vorgesehen. Der Turm gehörte beiden Gemeinden gemeinsam. Die Kirche wurde im Jahr 1688 eingeweiht und lediglich fünf Monate lang genutzt, bevor sie im Pfälzischen Erbfolgekrieg von französischen Soldaten gesprengt wurde.

Der Wiederaufbau der Konkordienkirche begann erst im Jahr 1706, verzögerte sich aber auf Grund mangelnder finanzieller Mittel längere Zeit. Der Flügel der deutsch-reformierten Gemeinde wurde im Jahr 1717 fertiggestellt. Der Flügel der französisch-reformierten Gemeinde wurde erst im Jahr 1739 fertig und war um die Hälfte kleiner.

Während der Koalitionskriege brannte die Konkordienkirche im Jahr 1795 aus und es wurde nur der Flügel der deutsch-reformierten Gemeinde wieder aufgebaut. An der Stelle des der französisch-reformierten Flügels entstand eine Schule.

Im Jahr 1821 schlossen sich die Reformierten mit den Lutheranern zusammen. In diesem Zusammenhang erhielt die Kirche den Namen Konkordienkirche, nach dem lateinischen Wort „concordia“ (= Eintracht).

Mit dem Neubau der Kirche im Jahr 1914 erhielt die Konkordienkirche ihre 1689 verloren gegangene Symmetrie zurück. Seitdem befindet sich in dem einen Gebäudeteil die Kirche, in dem anderen eine Schule. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche in den Jahren 1949 bis 1952 vereinfacht wieder aufgebaut.
http://de.wikipedia.org/wiki/Konkordienkirche_(Mannheim)

Kommentare 9

  • Eva-Maria Nehring 19. Mai 2008, 14:36

    Ups,
    die Taube wollte auch auf`s Bild.
    Find ich gut,das Du sie drinbelassen hast!
    Schöne Perspektive!
    Danke auch für Deinen Text dazu!
    LG Eva
  • locke 1 18. Mai 2008, 17:27

    Doch noch ne gute Perspektive
    erwischt!Ich hab damit immer so
    meine Probleme.
    Diese hier ,ist richtig gut!
    Gruß Werner
  • Sandhöfer 17. Mai 2008, 21:48

    Schöne Perspektive !
    Gefällt mir gut Karl !
    Gruß aus Sandhoffe
  • detlef h 17. Mai 2008, 20:05

    Eine schöne Perspektive und der Baum lockert das Bild schön auf.
    VG Detlef
  • Maren Lange (ML) 17. Mai 2008, 18:00

    ein sehr schönes bild von der kirche, klasse farben, interessante infos und der vogel ist der clou!
    lg maren
  • Roland Brunn 17. Mai 2008, 17:40

    Hier strahlen die Farben um die Wette. Schön eingefangen !
    VG Roland
  • Marlis Meyer 17. Mai 2008, 16:43

    Stimme meinen Vorrednern zu , lg. Marlis
  • Chris.M 17. Mai 2008, 15:55

    sehr schöne perspektive hast du hier gewählt
    die info dazu ist auch sehr gut
    klasse
    lg christine
  • Adrianus Aarts 17. Mai 2008, 15:32

    Danke Karl, durch deine feine und klasse bilder aus Mannheim, lerne ich auch etwas über deiese bestimmt schönen Stadt
    Danke dich fürs info
    LG AD