Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Kokon einer Spinnenfresser-Spinne, Familie Mimetidae, Ero furcata

Kokon einer Spinnenfresser-Spinne, Familie Mimetidae, Ero furcata

1.046 7

Günther Breidert


World Mitglied, Kreis Offenbach (Hessen)

Kokon einer Spinnenfresser-Spinne, Familie Mimetidae, Ero furcata

Mir viel dieser winzige Kokon nur auf weil er sich im Wind hin und her bewegte.
Der Kokon ist ca. 3 mm groß und der Strang dürfte eine Länge von 20 mm haben.

Die weibliche Spinne hat eine Größe von 4 mm. Tagsüber ruht sie mit eingezogenen Beinen und ist somit kaum zu erkennen. Gegen Abend schleicht sie sich an den Rand eines Spinnennetzes und rüttelt an den Fäden. Die Netzbesitzerin eilt in Erwartung einer Beute herbei, wird aber von der Spinnenfresserin blitzschnell ins Bein gebissen. Ihr Gift wirkt recht schnell und sie saugt ihre Beute aus.
Nach der Paarung baut sie diesen markanten Kokon. Außen befinden sich steife gekräuselte Fäden um den Kokon.

Das Weiße ist kein Schnee, sondern ein Pilz/Flechte. Ich nahm den Kokon mit nach Hause und baute mir aus schwarzen Karton ein Aufhängung und richtete ein Spot auf den Kokon. Selbst nach über 100 Fotos bekam ich nicht alles scharf. Irgendwas ist immer unscharf.

Zuhause vor einem schwarzen Karton
Zuhause vor einem schwarzen Karton
Günther Breidert

Spinnenfresser Spinnen Kokon
Spinnenfresser Spinnen Kokon
Günther Breidert

Kommentare 7

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Klicks 1.046
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz