Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Königsrauhfußbussard

Königsrauhfußbussard

413 5

Tom Waldreich


Free Mitglied, ffm und andere

Königsrauhfußbussard

Der Königsrauhfußbussard gehört zu den größeren Bussarden.
Bussardartige, die über die ganze Welt verteilt leben werden und in über 90 Arten und 29 Gattungen unterteilt werden, haben untereinander recht verschiedene Vertreter. Typische Vertreter dieser umfangreichsten Unterfamilie der Greifvögel sind Adler (Aquila) und Bussarde (Buteo). Lange, breite und an den Enden abgerundete Flügel, nicht sehr lange Schwänze und relativ kurze und kräftige Fänge sind kennzeichnend für diese mittel- bis sehr großen Greife. Nicht so wendig und schnell wie Habichte und Falken, haben sie sich in ihrer Körperform und ihrem Verhalten den unterschiedlichsten Lebensräumen angepaßt. Bei allen Arten wird das Weibchen etwas größer als das Männchen, jedoch ist der Unterschied kleiner als bei den Habichten. Meist halten die Brutpaare über mehrere Jahre zusammen und beziehen immer wieder dieselben Reviere und Horste, die im Laufe der Jahre oft gewaltige Ausmaße annehmen. Er ist jedoch ein äußerst geschickter und aktiver Flieger; unter lauten und mannigfaltigen Rufen vollführt er oft halbstündige, spektakuläre Flugspiele, die Teil seines Balzverhaltens sind.

Dieses Foto entstand auf dem
Falkenhof auf dem Feldberg, Taunus
fotografiert mit Canon EOS 50E
Sigma EX 4,0-6,3/50-500 HSM
Stativ und ISO 400-Film

Kommentare 5

  • Rafal Kedziorski 21. August 2001, 10:04

    ein sehr gelungenes foto.
    gruss rafal
  • Tom Waldreich 21. August 2001, 5:40

    Ein riesiges Dankeschön für Euer Lob, mir ist der Bauch auch zu weiß, vielleicht schneide ich Ihn noch ab...das Foto zeigt wieder sehr gut das Licht auch 'schädlich' sein kann, die farblich harmonischsten Bilder gelingen ironischerweise meist an bedeckten Tagen oder Morgens und Abends.
    Viele Grüße Guido
  • Hans-Wilhelm Grömping 20. August 2001, 21:27

    Gefällt mir an besten aus deiner Serie -unten ist es aber zu hell wie Martin schon schreibt. Natürlich trotzdem ein gelungenes Vogelportrait. Gruß Hawi
  • Martina Schwencke 20. August 2001, 21:10

    Klasse, Guido... der ist toll! Ich glaub, ich hätte unten einen Zentimeter weggeschnitten... ist ein bisschen zu viel Helligkeit im Vergleich zum Kopf.
    Gruß, Martina
  • Horst Hohmann 20. August 2001, 20:47

    Ein sehr schönes Tierfoto in ausgezeichneter Schärfe und einer herrlichen Pose.
    Gruß Horst

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 413
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz