Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Königskerzen - Killer

Königskerzen - Killer

259 6

Andreas Von Ow


Free Mitglied, Büsingen

Königskerzen - Killer

Kamera G1 Verschluss 1/400 Blende 4
Obwohl ich 4 Aufnahmen machte war diese die einzige mit noch akzeptabler Schärfe die sicher nicht der Weisheit letzter Schluss ist warum sich der AF nicht zu besserem bewegen liess weiss leider nur Canon.

Kommentare 6

  • Ingrid Mittelstaedt 16. Juli 2001, 15:32

    Ich fotografiere im Macrobereich zwar z.Zt. noch ohne AF (Leica Digilux 4.3), kann aber auch nur anfügen: viele, viele Fotos schießen. Dann in Ruhe am Computer auswählen. Es ist halt heikel, der Scharfbereich immer nur ganz klein.
  • Rudi Salomon 16. Juli 2001, 5:51

    Hallo Andreas,
    brauchst nicht auf Canon zu schimpfen - mit Olympus geht´s nicht besser ;-)
    Du hast in deiner letzten Anmerkung bereits die besten Lösungsvorschläge zusammengefasst. Gerade bei der Digi heißt es mehr, mehr, mehr Fotos. Der Ausschuß von 40 % ist (auch bei mir) durchaus üblich.
    PS: Vom Bildausschnitt her gibt es nichts auszusetzen
    Gruß Rudi
  • Andreas Von Ow 15. Juli 2001, 23:19

    Bei Makroaufnahmen habe ich ca 20-40 % Ausschuss.
    Das obige Bild ist ein Ausschnittvergrösserung ca 1/4 des Originals und ohne Nahlinse aufgenommen.
    Hab schon alles durchprobiert, das Display ist bei Sonnenschein zum Fokussierung nicht zu gebrauchen. Finger hinhalten oder manuell einstellen ist nur zu gebrauchen in Verbindung mit einem Stativ. Ohne Stativ habe ich meist grössere Ausfallraten als mit dem AF. Meiner Meinung nach gibts nur eins genügend Aufnahmen machen, auf das nächste Update warten und über Canon schimpfen.
    Ärgerlich ist bei meiner Aufnahme das es sich nur um eine Kleinigkeit dreht, mit Blende 8 hätte es geklappt!
  • Carlos Methfessel 15. Juli 2001, 21:01

    Vielleicht kann ich weiter helfen, aber wie Du schon sagtest, mit dem pasiven AF der G1 (ohne daß man zumindest diesem mit dem Spot modus benützen kann) wird meißtens sich der AF für in diesem fall kontrastreicheren Hintergrund (weiße Härchen auf Grün) entscheiden.
    Ich weiß es ist schwierig am LCD schon zu erkennen ob es im Fokus ist oder nicht, wenn aber doch: Dan hilft nur Fokusieren, und dann Kamera um so viel zurückzehen wie die Distanz zum fokusiertem Blatt (ich weiß, schwer und auch nicht perfekt, also nur Hilfslösung, aber wir sind Digital und können viele Versuche machen und schlechte ergebnisse einfach löschen)
    Es gibt eine andere Möglichkeit, die nur mit Stativ funktioniert, weil bei Makro jedes mm zählt, also für wirklich langsame Tierchen: Manuellen fokus; und zwar mit eingeschalteten 4XDigitalzoom damit man besser fokusieren kann, und kurz vor Bild machen wieder auschalten. Selber habe ich es nie probiert, soll aber recht gut funktionieren.
    Die einfachtste Lösung in diesem Falle wäre aber: Finger oder Hand direkt neben der Raupe plazieren, mit kamera diese Fokusieren(möglichs so daß auch nur die Hand fokusiert wird), und dann kamera rüberschwenken und durchdrücken.

    Eine frage habe ich noch, wars Du aber in diese Situation überhaupt noch im bereich des Makro möglichen der G1? Hast nicht geschrieben ob Nahlinse verwendet wurde, und ohne wäre dieses Bild sowieso zu nah für die G1 :-)
  • Ute Allendoerfer 15. Juli 2001, 20:28

    Andreas, deine Enttäuschung kann ich verstehen.. leider kann ich dir nicht mit einem guten Rat dienen.. werde die Disk. aber verfolgen.. da es mich auch interessiert. Gerhard wird recht haben.
    Ja der Aufbau und Motiv sind sicher gut.. aber den Rest hast du selbst erkannt und wartest bestimmt auf entsprechende Infos. Gruss Ute
  • Gerhard Brandstetter 15. Juli 2001, 20:24

    Andreas, glaub mir, der Autofocus ist tödlich für Macrofotografie. Ich schalte das Ding immer aus - sonst sehen meine Bilder im günstigsten fall genauso aus.
    Technisch gesehen läßt sich der AF durch den Hintergrund täuschen. Das AF-Meßfeld liegt für Macro im falschen Bereich - also weg damit!
    -:)) Sonst wäre das Foto ja recht schön.