Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
210 1

Till F.


Free Mitglied, Frankfurt

Kloster Rila 1

Das Kloster Rila wurde im 10. Jh.von dem Einsiedler Ivan Rilski gegründet. Das orthodoxe Kloster war in der Zeit der türkischen Besatzung ab 1393 häufig Opfer von Übergriffen. Im 19. Jh. wurde das Kloster durch einen Brand zerstört. Einzig der im 14. Jh. erbaute Glockenturm blieb erhalten. Ab 1816 beginnt der Wiederaufbau. In seiner heutigen Gestalt, ist das Kloster Rila das bedeutendste Zeugnis bulgarischer Architektur des 19. Jh. Die Klosteranlage liegt inmitten bewaldeter Hügel, wie eine mittelalterliche Festung. Nach außen streng und abweisend, uneinnehmbar, wirkt es im Innern heiter und verspielt. 1983 wurde das Kloster in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.
Aufgenommen im September 2005.

Kommentare 1

  • Sigrid. 29. September 2005, 18:11

    Ein schöner Blick durch den Torbogen,- die Beschreibung des Klosters finde ich auch sehr interessant. Die hell getünchten Wände sorgen sicher für die heitere Stimmung!
    LG, Sigrid

Informationen

Sektion
Klicks 210
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz