Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kim Partridge


Free Mitglied, Göppingen

kleines rotes Waldwesen Finn

"Autsch. Hey, warum hast du das gemacht?"
"Ist doch egal. es ist Vergangenheit."
"Ja, aber es tut immer noch weh."
"Oh ja, die Vergangenheit kann wehtun. Aber wie ich das sehe läuft man entweder davon oder man lernt daraus!"
(aus: König der Löwen)

Dieses kleine rote Waldwesen lebt mittlerweile seit über 2 Woche bei mir.
Als kleines Häufchen Elend wurde er mit einer bösen eiternden Bissverletzung am Kopf gefunden.
Nachts beim Tierarzt wurden die zahlreichen Fliegenmaden abgesammelt(Danke an Frau Marquardt aus Ottenbach) und versucht ihn durch die Nacht zu bekommen.
Am nächsten Tag nahm ich ihn auf, fütterte ihn regelmäßig, spritze ihn und versorgte seine Wunden. Es war nicht klar, was sein linkes Auge abbekommen hat, ob es überhaupt wieder heile werden würde. Es war verschlossen und musste viel mit Augentropfen versorgt werden.
Durch seine Bissverletzungen lief er stets nur im Kreis und war sehr wackelig auf den Beinen.

...Jaaa, und nun schaut ihn Euch an!
Ein kleines munteres und gesundes Füchslein ist aus ihm geworden! Und das Fell am Kopf wächst auch noch nach ;).

Ihn Anlehnung an das nette Zitat oben hoffe ich, dass er daraus gelernt hat nie wieder einem Hund zu nahe zu kommen.
Schließlich soll er schon nächste Woche in ein Auswilderungsgehege nach Hessen ziehen um von dort aus bald zurück in die Natur entlassen zu werden. Denn dort gehört er hin.

Ich werde ihn vermissen, den kleinen Finn.

Kommentare 3

  • Stella78 27. Mai 2014, 9:57

    Sooo putzig!!!
  • Reinhardt II 15. Mai 2014, 15:13

    Glück hatte Er noch !!!
    LG Reinhardt
  • Sibylle Zimmer 15. Mai 2014, 11:52

    Da wünsch ich dem Finn alles gute für die Zukunft :-)

    LG
    Sibylle