Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
493 20

Dieter Goebel-Berggold


World Mitglied, Flonheim

Kleiner Dickkopf

Canon 20d, 180mm Makro, feeihand

Tv (Verschlusszeit)
1/320
Av (Blendenzahl)
3.5
Filmempfindlichkeit (ISO)
400

Kommentare 20

  • Gunther Hasler 24. Juni 2005, 20:14

    Also aber jetzt...:)))
    Ich finde: Ein sehr hübsches Foto, das die Zartheit von Falter und Ähre unterstreicht, gefällt mir ausgezeichnet!!
    Gruß Gunther
  • Horst Glaser 24. Juni 2005, 18:29

    Nicht nur eine gute, sondern auch eine besonders schöne und zarte Aufnahme eines Dickkopffalters.
    Toller Gesamteindruck, Dieter!
    VG Horst
  • Eckhard Klöckner 24. Juni 2005, 16:54

    Ein Spitzenbild von diesem Dickkopf. Schärfe und Unschärfe (beides ist nämlich da!) optimal eingesetzt.
    Gruß Eckhard
  • Sven Hustede 24. Juni 2005, 15:35

    Ich find dieses Foto schlicht und ergreifend genial!
    LG Sven
  • Karl-Heinz Willenborg 24. Juni 2005, 13:43

    Schlaue Leute könnten hier jetzt ein Traktat über Unschärfe als Ausdrucksmittel verfassen. Wie auch immer, dass Du es uns zeigst ist richtig, und dass das Bild nicht zeigenswert ist, hat Gabi nach meinem Eindruck ja auch nicht gemeint.
    SG K-H
  • Dieter Goebel-Berggold 24. Juni 2005, 13:24

    Na na, nur keine großen Diskussionen.
    Aber das mit der Schärfe ist Geschmacksache. Der Eine mag es so und der Andere so. Da ist normalerweise keine Kritik möglich, da die Augen, also das Wichtigste bei Tieraufnahmen, scharf abgebildet sind.
    Ich wußte, dass hier Diskussionen entstehen. Ich habe auch lange überlegt, ob ich es überhaupt einstellen soll. Aber wie schon gesagt: Um das Wiegen im Wind darzustellen, auf einer zarten Granne sitzend, ist durchaus ein wenig Unschärfe erlaubt.
    LG Dieter
  • Thomas Götzfried 24. Juni 2005, 13:18

    da muß ich Gabi voll und ganz zustimmen !
    konstruktive Kritik ist doch bei uns allen willkommen ...oder ?
    nur so werden wir noch besser :-))

    Thomas

  • Gabi GT 24. Juni 2005, 12:54

    @Petra,Kornelia und Marie-Luise und natürlich Dieter...
    Ich sehe das etwas anders.
    1:...es wird nicht nach Fehlern "gesucht",sondern man teilt dem Fotografen mit,was einem auffällt.Daraus "KANN" der Fotograf lernen.
    2:...die Anmerkung "schönes Makro/Bild" kann ja durchaus ernst gemeint sein,hilft dem Fotografen aber nur sein Selbstwertgefühl zu steigern-im Voting z.B. nützt ihm dieses aber gar nix !! (Was ich nun schon 3x selbst erleben durfte )
    3:...eine kritische Anmerkung zur Schärfe wertet meiner Meinung nach doch in keinster Weise das "Gesamtbild" ab !!
    LG
    gabi
  • Martin Amm 24. Juni 2005, 12:11

    sehr schön

    Martin
  • Dieter Goebel-Berggold 24. Juni 2005, 10:00

    @ Kornelia: Die Blende ist nicht abhängig vom Objektiv., sondern von der Kamera. Mit der 20d kann ich bis zur Blende 32 einstellen, nur ob ich dann noch freihand fotografieren kann....
    Ist es aber windstill, dann ist es mit Stativ durchaus möglich.
    LG Dieter
  • Maria-L. Müller 24. Juni 2005, 8:40

    Petra hat absolut Recht,da stimme ich auch zu.
    Mir gefällt das Foto sher gut mit seinen zarten Farben.
    LG Maria
  • KONNIs digitale Fotokiste 24. Juni 2005, 8:27

    muss Petra zustimmen.
    Schade eigentlich!

    Mir gefällt das Bild, wie es ist. Es weicht vom Üblichen ab und das ist gut so.

    Wie weit geht eigentlich die Blende bei einem Makroobjektiv auf ? f1.8?

    lg Kornelia :o)
  • Petra und Horst Engler 24. Juni 2005, 7:38

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass hier nur noch nach Fehlern gesucht wird und die Bilder garnicht mehr als solche betrachtet werden, was sie eigentlich sind. Mir gefällt es sehr gut und dieses leicht im Wind schwebende kommt gerade durch die Blende sehr gut zur Wirkung. Und es ist auch sehr zeigenswert.
    LG Petra
  • Kerstin P... 24. Juni 2005, 5:34

    Mir gefällt das Bild ausgesprochen gut. Vorallem durch die zarten Tönungen.
    LG Kerstin
  • Thomas Götzfried 24. Juni 2005, 1:32

    die entscheidenden Stellen (Flügel, Auge ) sind 100% in der Schärfeebene. durch die kleine Blende schwebt er, ist völlig von der Umgebung losgelöst.
    Ein schöner Effekt !

    Thomas