Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lydia S.


Basic Mitglied, dem Weinviertel

...klein aber fein...

...Herm, die kleinste bewohnte Kanalinsel... sieht man von den umliegenden
kleinen Inseln ab, die sich in Privatbesitz befinden.
Sie liegt 7 km östlich von Guernsey und hat eine Fläche von 2 km² . Sie hat
eine Länge von 2.6 km und eine Breite von weniger als 1 km, an der breitesten
Stelle ist sie 1350m.
Eine Auflage an Besucher ist, die Schönheit und Ruhe der Insel nicht zu
stören: keine Radios, Casettenrecorder im Freien, keine Pflanzen pflücken
oder ausreissen, man darf auch nicht im Freien campieren.
Die Römer nannten die Insel Barsa, der Name Herm entstand erst im
Mittelalter und wurde vermutlich vom englischen "hermit" (Einsiedler) bzw.
vom lateinischen Wort "eremus" (Einsamkeit) abgeleitet.

Leider war das Wetter dieses Mal nicht strahlend schön, kein blitzblauer
Himmel, aber es hatte auch mit bedecktem Himmel seinen Reiz und
eine ganz eigene Wirkung.

Kommentare 18