Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus-Ingomar K.


Free Mitglied, Kärnten/Carinthia

Kommentare 9

  • Schabbesgoi ( Das Auge ) 5. Dezember 2007, 17:14

    Aus Zeitgründen Kurzanmerkung:
    +++ Eine Interessante Aufnahme!
    s.Grüsse
    Udo der Schabbesgoi aus
    Wuppertal
  • Klaus-Ingomar K. 21. November 2007, 19:24

    @Eckhardt Nur zu- Kritik und verschiedenste Meinungen sollen sein und bringen Leben in die fc!

    lg, Klaus.
  • Eckhardt 21. November 2007, 17:15

    Hallo,
    Friedhöfe sind ja wohl meist Orte der Besinnung.
    Hier herrscht aber so eine Linienhektik, dass es den teuren Toten schwindlig werden müßte.;-).
    Weniger wäre wohl mehr.
    Nichts für ungut, dass ich es wage außerhalb des der Kritik vorbehaltenen Ordners so etwas sage.
    LG
    D.Eckhardt
  • derschneider 19. November 2007, 14:33

    Die vielen Stangen sind auf den ersten Blick verwirrend - danach wirken sie fast beruhigend auf das Auge. Beachtliche Wirkung als s/w!
  • Die Unendlichkeit 19. November 2007, 12:00

    Macht mich immer nachdenklich, das haben Friehöfe wohl so an sich!
    Lg Heidrun
  • Claudio Capobianchi 17. November 2007, 11:45

    Beautiful the tonality!!!
    claudio
  • Mathias Lorz 17. November 2007, 8:42

    Die orthodoxen Kreuze sind schon ein Blickfänger...
    LG, Mathias
  • Phito 16. November 2007, 21:26

    mag ich! gibbet viel zu gucken,da so eng......und so eingezäunt *hmhm*
  • Marlis Meyer 16. November 2007, 21:07

    Ups, die Erste. Hast du gewußt, dass mich Friedhöfe immer anziehen ? In jedem Urlaub schaute ich mir zuerst die Kirchen und Friedhöfe an , sie sagen viel aus . Du hast ein schöne und passende Aufnahme zu diesem WE gemacht , lg. Marlis