Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jochen aus Bremen


Pro Mitglied, Bremen

Klar Text reden an der Mosel

1. Lebensstation: geboren 1957 an der Mosel, mit drei Monaten weggezogen worden, daher nur begrenzte Erinnerungen!

Ich war kürzlich erstmals wieder in meinem Geburtsort an der Mosel. Lieser, Kreis Bernkastel, ein kleines verschlafenes Dorf ohne rgendwelche großen Sehenswürdigkeiten.
http://www.youtube.com/watch?v=dvyxU9Q7a14

Beim Schloss Lieser scheint sich ein Käufer übernommen zu haben, der 2009 begonnene Umbau führte wohl in ein Kostenfiasko. Es sieht dort noch genauso aus wie auf dem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=BHwz8ladI2M

Sonst gab es nichts zu sehen. D.h. bis auf dieses Schild!

Danke Stefan, das hätte ich noch ergänzen sollen:

da hat sich lang aufgestauter Frust auf unangenehm hochnäsige Weise entladen! So gehen wir oft miteinander um, leider...


P.S: Ich bin tief davon überzeugt, dass das Interesse an der Fotografie den Blick für solche Motive schult. Die meisten Nichtfotografen würden daran vorbeilaufen!

Kommentare 13

  • Klaus Zeddel 18. September 2012, 15:03

    Ein ziemlich rüder Hinweis, aber ein durchaus originelles Schild. Kann man wohl kaum übersehen, der Besitzer muß enorm schlechte Erfahrungen mit Autofahrern gemacht haben.
    LG Klaus
  • Manfred Bartels 18. September 2012, 8:27

    Das Schild ist ja auch für Autofahrer und nicht für Fußgänger gemacht.
    LG Manfred
  • Otto Krb 17. September 2012, 23:20

    Deutlicher geht es schon nicht mehr....schön, dass Du das Schild fotografiert und uns nicht vorenthalten hast... es ist die Lachnummer schlechthin....
    Liebe Grüße,
    Otto
  • mrs.monk 17. September 2012, 2:00

    das schild lässt mich schmunzeln, obwohl es sicher nicht zu diesem zweck angefertigt wurde...

    der hochnäsige umgangston ist auf schildern leicht niederzuschreiben - ist ja schön anonym - ob der ton in der direkten begegnung dann auch "durchgehalten" wird, ist fraglich. zu unterschätzen ist die wirkung solcher schilder dennoch nicht...

    mir fällt die beschriftung an einem gartentor in potsdam ein: "Klingeln Sie nur, wenn Sie verdammt sicher sind, daß sie erwartet werden" (eine aufnahme habe ich damals auch gemacht - allerdings noch analog.)
    das war nicht gerade einladend, da wohnten aber die vermieter einer ferienwohnung, die sich auf einem anderen grundstück befand - also mussten wir damals anläuten... - nicht gerade angenehm!
    der persönliche kontakt war aber dann völlig in ordnung.

    danke für den denkanstoß!
    lg, mrs.monk
  • Brombeerfink 16. September 2012, 17:14

    Ach lieber Jochen,
    ich habe schon soo oft bemerkt, dass Schilder ganichts nützen. Da halten junge Sportwagenfahrer auf Parkplätzen für Rollstohlfahrer, Auf Frauen-Kinder-Pakplätzen protzige Mercedesfahrer - und so weiter und so fort...Darauf angesprochen - Schulterzucken, verlegenes Lachen und Weitergehen - keinerlei Einsicht.
    Und dass sich da Jemand auf diese Weise Luft macht - ist verständlich. Ich hätte das Schild zwar auch bemekrt, aber ob ich's fotografiert hätte...?
    Umso besser finde ich's, dass echte Fotoaugen nicht daran vorbeigehen, so wie Du Jochen.
    Markante Sprache, für Jene, die mehr als Singen und.... gelernt haben, für die Anderen jedoch "böhmische Dörfer".´
    Dir liebe Grüße zum Sonntag von der Edeltraud.
    Herzlichen Dank für Deine so wundervolle Anmerkung , die mir zutiefst Freude bereitete, kam sie doch von einem so feingeistigen Menschen wie Dir.
    Auch dass Du's zu denFavoriten klicktest hat mich
    sehr berührt, und meine Gedanken dazu Dich ansprachen, zeigt mir, dass Du verstehst..
    Frei...
    Frei...
    Brombeerfink
  • HerbertKpn 16. September 2012, 13:37

    Ich stimme Moni zu, die angesprochenen Autofahrer werden auch dieses Schild nicht verstehen :-)
    Hier hat sich Frust Bahn gebrochen und zumindest ein "schnappschusswürdiges" Schild geschaffen...
    Und Du hast recht: Fotografieren schärft den Blick, das ist auch meine Erfahrung.
    Lg Herbert
  • Sonja.A 16. September 2012, 12:54

    Ich werd verrückt *megastaun* *I*
    und ich gebe Moni recht, hier hat sich anscheinend jemand " zurecht " geärgert.
    Klasse gesehen alle Achtung !

    Lg Sonni
  • Simone Hoffmann 16. September 2012, 11:29

    Also ich möchte so ein Schild auch haben! Meine leidvolle Erfahrung als Einfahrtbesitzer ist allerdings, daß Menschen die mein gelb leuchtendes "Einfahrt freihalten" -Schild nicht wahrnehmen, auch dieses schöne Schild nicht korrekt interpretieren können. Nein so sollte man nicht miteinander umgehen und einfach fremde Einfahrten zuparken.
    LG Simone
  • A.Schiele 16. September 2012, 11:17

    Witzig! Gut gesehen von dir.
    Gruß Armin.
  • Monue 16. September 2012, 11:12

    Wer nur singen und klatschen gelernt hat wird das aber auch nicht lesen und erfassen können.... ;o)
    Ein wirklich außergewöhnliches Schild... das sieht echt so aus als hätte sich hier jemand unendlich geärgert.... ob's wohl geholfen hat!?
    Ja, das Fotografieren erweitert den Blickwinkel und das Erfassen von Motiven garantiert!
    Und ein Moselkind bist Du also... ich mag so verschlafene Nester... und Deins wird wohl verschlafen bleiben wenn's nichts wird mit dem Luxushotel... wer weiss wozu's gut ist... ;o)
    Einen schönen Sonntag Dir noch!
    LG Moni
  • Stefan Jo Fuchs 16. September 2012, 9:32

    da hat sich lang aufgestauter Frust auf unangenehm hochnäsige Weise entladen! So gehen wir oft miteinander um, leider...
    Gute Beobachtung!
    lg Stefan
  • Erwin Oesterling 16. September 2012, 9:19

    Hallo Jochen, deutlicher kann man es nicht sagen.
    Gruß Erwin
  • Doris H 16. September 2012, 7:46

    deinem PS kann ich nur zustimmen. Mir ergeht es ebenso mit dem Fotografieren. Und dieses besondere Schild hat tatsächlich diese Aufmerksamkeit verdient. Denn ich glaube das gibt es kein zweites Mal :-)

    LG Doris