Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
639 11

R A S C H


Free Mitglied, aus der Provinz

Klärende Maske

*

du war
st und
ich war
da und
es war ein
er dieser vie
r oder fünf
tage im ja
hr an den
en wir auf
den see
liefen weiß
t du noch
unter uns
eren kufen
paaren
über dem was
ser glitzert
e das weiß
und es schien
der schnee
auf der wie
ein zittern
der riss
aussehen
den frage ob
das eis trü
ge glatt s
eine decke aus
breiten zu wolle
n * auf dich
zu und über
den spalt
machte ich
dann einfach
einen satz



[Januar 2009]

Kommentare 11

  • R A S C H 27. März 2009, 12:36


    Nochmals Dank @all fürs Lesen. U Sehen.

    Frau Ke: Text ohne Bild geht nicht. Text ohne Foto schon. U anders herum ist es wohl genauso. Danke dir. Für die intensive 'Doppelbeschäftigung'.
  • Frau Ke 25. März 2009, 18:26

    ein sehr gutes Beispiel, wenn man tekktoo in seiner Meinung beipflichten möchte - im Unterschied zu Arno M.s Ansicht, nur die Bilder zählten. ... in diesem Fall jedenfalls schwanke ich keinen Moment. (...bezieht sich auf einen Dialog neulich, nicht so wichtig. ;-) - Und ja, in diesem Fall würde ich das Foto, wäre es im Voting, auf jeden Fall mitsamt dem Text "bestimmen". (Das ist aber tatsächlich nicht immer so deutlich.) ... ich mag das beides sehr: die Idee eines "verschneiten" Gesichts wie deinen sprunghaften (Ein-)Satz ohne Komma und .
  • Maria Kolosova 19. Februar 2009, 9:11

    idea is great
  • marie-antoinettesgiraffenhals 29. Januar 2009, 13:09

    warschweiger.
    totgesagt.
    jahrestag.
  • Siegfried Vogel 15. Januar 2009, 11:32

    Schneeflocken haben viele Gestalten...
  • R A S C H 15. Januar 2009, 9:43

    @tekktoo: Genau. Getreu meinem Motto. Textupload mit Bildbemerkung.
    @Bill: Klärende Zinkmaske gegen Unreinheiten. Aus dem Tiegel meiner Tochter. Als Jungbrunnen qwasi.
    @Lisa: Mein Mund dankt für das Kompliment. Ich spreche viele Texte. Gern u oft. Aus dem Kopf. So vor mich hin.
    @Adolf: Muß ich mal reinhören.
    @William: Danke.
    @D.M: Du legst da wirklich einen Salzfinger rein. Ich habe wie so oft. Auch hiervon mehrere Fassungen. In Form u Inhalt. U kann nur eine hochladen. Dein Schade kann ich. Gut nachvollziehen.

    Gruß. Ralf
  • D. M 14. Januar 2009, 22:51

    die zeilen-sprünge machen vllt formal einen sinn,
    doch schmälern auch den leisen schrecken,
    der in deinen zeilen liegt.

    schade, dabei grauts sich dabei so klirrend.
  • Shak Espeare 14. Januar 2009, 18:38

    geschnittene
    schnee
    flocken.

    prächtig
  • Adolf Schulz 14. Januar 2009, 17:33

    Verdis 'Un ballo in maschera' fällt mir gerade ein,
    Aber da hat es nicht geschneit.
  • Bill Dermacher 14. Januar 2009, 12:13

    das ist
    ein satz
    mit vie
    len (zei
    len)sprün
    gen.

    :-))

    p.s.: ist das 'ne gurkenmaske ohne gurke?
  • tekktoo 14. Januar 2009, 12:12

    Der sprung/satz am ende - macht die maske.