Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

kirsten t


Basic Mitglied, adelsried

...





el jadida



neopan 400 / rodinal s

Kommentare 134

  • Frank Rapp 14. Juli 2008, 18:03

    habe jetzt gar nix gelesen.
    wollte nur anmerken, dass hier beim stöbern hier, trotz allgemeiner beliebigkeit, doch auch immer wieder auf echte preziosen der fotokunst trifft.
    schön!
    lg frank
  • kirsten t 30. Mai 2005, 14:23

    horst - dass diskutiert wird, finde ich durchaus positiv ... deswegen danke dir für den einwand -
    und keine hemmungen :-)
  • Horst Lehmitz 30. Mai 2005, 14:07

    @Alle........
    Ich wollte hier keine Diskussion entfachen wer Wie und Wo Tiere schlecht behandelt sondern lediglich mein Mitleid mit der Kreatur zum Ausdruck bringen!
    @Michael....
    Tierliebhaber und Schützer und deren Meinung als dekadent zu bezeichnen ist ja wohl auch der Oberhammer!
    Gruß Horst L.
  • kirsten t 30. Mai 2005, 12:29

    allerdings - ich finde auch, man kann sich aus unserer wohlstandssituation heraus kein urteil über den umgang mit tieren in ärmeren ländern erlauben ...

    die ausgangslage ist eine völlig andere - dort ein existentieller bestandteil des (über)lebens, hier (von der nahrungsmittelproduktion abgesehen) ein zum eigenen vergnügen gehaltenes haustier;
    zudem: auch hier in deutschland läßt der umgang mit tieren mehr als zu wünschen übrig - und das, obwohl es uns anders möglich wäre! das macht die angelegenheit erst richtig heikel, reine bequemlichkeit und profitgier ...
    wer sich also hierzulande in die masse der supermarkt-billigfleisch-konsumenten einreiht, sollte sehr genau überlegen, ob kritik aus unserem mund angebracht ist (...)
  • Daryah Ertl 29. Mai 2005, 11:26

    ....dass hier viele nur fototechnisch eine Bemerkung loslassen oder kurze "Bemerkungen", die nichts aussagen, ohne dass der Inhalt, die Aussage des Bildes Beachtung findet, erschüttert mich etwas. Es zeigt die den Menschen eigene größte Veranlagung: die Gleichgültigkeit. Es geht nicht darum, dass ein "schönes" Foto gemacht wurde sondern darum, dass ein gutes Foto gemacht wurde, das aussagt - schreit! Das ist die Kunst und der Zweck...
  • Daryah Ertl 29. Mai 2005, 11:22

    Dieses Foto ist sehr aussagekräftig und erschütternd, da es demonstativ zeigt, welch ausgelieferte Rolle das Tier in solchen Ländern spielt. Ein sogenanntes "Nutz"-tier ohne Rechte, das in der prallen Sonne liegen muss, sogar noch durch die Stricke am Aufstehen gehindert. Mich schockieren solche Bilder, da ich mich seit Jahren solchem Elend widme. Gut, dass so etwas auch per Foto z.B.festgehalten wird, da man damit aufklären, informieren kann. Da wirklich nur die Situation auf diesem Foto festgehalten ist und nichts anderes ablenkt, noch dazu die Perspektive gut gewählt ist, hat es diese enorme große Aussage. Großes "Bravo" der Fotografin, die garantiert auch sehr bei diesem Anblick litt
  • Lutz Matulla 27. Mai 2005, 1:50

    Habe das Voting leider wieder mal verpasst!
    Glückwunsch, tolles Bild, mit wenig drauf viel erzählt.
    Lutz
  • THE PILL 27. Mai 2005, 0:26

    @B.OA:
    Hmmm, wie heißt es so schön: "200 Mio Fliegen können nicht irren - finden alle ihren Sch... haufen..."

    VG
    demö
  • Thomas Schalk 26. Mai 2005, 12:08

    wow, eines der besten Fotos die ich jemals in der community gesehen habe...ich bin begeistert

    lg, thomas

    :) -"-
    :) -"-
    Thomas Schalk
  • kirsten t 26. Mai 2005, 9:16

    erst mal danke euch allen,
    besonders natürlich Abraham S. für's vorschlagen! :-)

    zum inhalt des fotos hatte ich absichtlich keine stellung unter dem foto bezogen - erstens, da ich denke, die situation und gestik spricht für sich; zweitens, da ich nicht jeden betrachter mit meinen ganz persönlichen asoziationen zu dieser situation voreinnehmen wollte ... und zu sagen, dass ich die lage des esels (dh. den umgang mit tieren dort im allgemeinen) sehr bedrückend fand, erübrigt sich wohl;
    allerdings sollte man auch bedenken, dass die menschen dort z.t. schlichtweg andere dinge im leben zu bewältigen haben; sicher bleibt es deswegen traurig - aber eben teil des landes, das ich bereist und fotografiert habe ...
  • .ina. 25. Mai 2005, 23:21

    und Du meinst, Kirsten hat den da hingebunden, Horst, um ein "hübsches" Bildchen zu machen?
    Oder meinst Du, die leiden noch mehr, weil sie fotografiert wurden?
    Lies mal, sie schreibt ja, dass es alles andere als witzig war.
    So what?
  • E V A 25. Mai 2005, 21:45

    Gratulation zum klasse Bild!
    lg eva
  • Michael Gillich 25. Mai 2005, 21:02

    Gratulation!
    lg MIKE
  • Horst Lehmitz 25. Mai 2005, 20:22

    Hat eigentlich niemand gesehen welche Sauerei an Tierquälerei dort gezeigt wird?
    Der an den Füßen zusammengebundene Esel in der sengenden Hitze wo er nicht in den Schatten fliehen kann!
    Schick dem Esel Dein Sternchen denn die gnädige Nacht kann er gebrauchen!
    LG Horst L.
  • Rainer eSCeHa 25. Mai 2005, 19:03

    Daumen hoch !

Informationen

Sektion
Ordner marokko
Klicks 8.851
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 25. Mai 2005
203 Pro / 111 Contra

Öffentliche Favoriten