Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Anier S.


Pro Mitglied, mitten in D

Kirchturm im Stausee

Vor 1950 wurde das Dörfchen Alt-Graun abgerissen, nur der Kirchturm durfte stehen bleiben. Dann wurde das Tal geflutet.
War für die Bevölkerung furchtbar, ihr Hab und Gut zu verlassen und alles zu verlieren. Eine Abfindung bekamen die Menschen erst viel später.


Foto aufgenommen im Oktober 2009 am Reschenstausee.


So sah es am nächsten Tag aus.
Es hatte über Nacht geschneit.

Kommentare 54

  • Pierre LAVILLE 27. Januar 2015, 15:28

    Une jolie première photo !!
    +++++++++
    Amitiés bonne journée.
    Pierre
  • Makarena 4. Januar 2014, 6:38

    Das ist ja wirklich eine schreckliche Katastrophe wenn man sich die Entstehung des Ausmaßes ansieht.
    Der Mensch bringt sehr viel Unheil auf die Erde!
    Hoffentlich geht's den da abgewanderten Menschen wieder besser...
    LG Margit
  • -Jörn Hoffmann- 21. April 2013, 19:46

    . . . den Reschenpass hatten wir auch schon . . . toll abgelichtet !
  • H STi 30. Oktober 2012, 19:58

    Der Reschenstausee und wie es dazu kam...

    5 km nach dem Reschenpass, Graun im Vinschgau, ein alter Kirchturm ragt aus dem Wasser... Der Reschenstausee und wie es dazu kam ...

    Im Jahre 1949/50 wurden die Dörfer Graun und Reschen im Oberen Vinschgau Opfer eines rücksichtslosen Stauprojektes. Die Geschichte dieser Seestauung liest sich fast wie ein Krimi - es ist aber die Geschichte einer Katastrophe.

    Der Reschenstausee und wie es dazu kam
    5km nach dem Reschenpass, Graun im Vinschgau, ein alter Kirchturm ragt aus dem Wasser...
    Über 6 km lang ist der Reschensee; Mit seiner Wassermenge von 116 Millionen Kubikmetern erzeugt er rund 250 Millionen kWh Strom im Jahr. Eine stolze Leistung technischen Fortschritts? Der mitten aus dem Wasser ragende Kirchturm von Altgraun erinnert, gleichsam als stumme Anklage, daran, um welchen nie zu bezahlenden Preis hier "Fortschritt" erkauft wurde. Hier breitete sich einst eine blühende Landschaft aus, mit dem malerischen Dorf Graun. Es war ein stattliches Dorf geworden, erfüllt vom Durchzugsverkehr zwischen Bozen und Landeck, mit breitgiebeligen Gasthäusern, so der "Adler (Warger) und die "Traube (Reinhartl) als Haltestelle für die Post. Wo nicht alte Fresken die Häuser schmückten, taten es die Erker und Stiegenaufgänge, überall aber die bunteste Blumenzier an den Fenstern, auf den Söllern. 163 Häuser in Graun und in Reschen und 523 ha fruchtbarer Kulturboden fielen den Fluten zum Opfer. Über die Hälfte der 650 Bewohner von Graun mußten in die Fremde ziehen, rund 1000 Menschen waren von der Katastrophe betroffen,

    120 bäuerliche Betriebe verloren ihre Daseinsgrundlage, die fast ausschließlich an die Viehzucht geknüpft war. Wir fragen uns heute: Wie konnte es nur zu diesem grausamen und willkürlichen Eingriff kommen ? Gab es damals keine Möglichkeit, diese Katastrophe zu verhindern?
  • Kalli A. 29. Oktober 2012, 16:44

    Sehr schöne und beeindruckende Aufnahme.
    Klasse Bildgestaltung, Farben und Schärfe.
    LG Kalli
  • Armin Leitner 27. Oktober 2012, 12:20

    Dasselbe Schicksal ertrugen die Menschen in Nord Wales,
    unweit von Llangochlen, Shrewsbury , Barmouth.
    Die Szene ist fast identisch.
    Wenn es Schnee am Reschen gibt, kann man unerwartet zum Hotelgast werden. Tagelang.
    Schöne Aufnahme. LG - Armin
  • Trübe-Linse 29. August 2012, 8:35

    Dieses Motiv ist mir schon öfters begegnet, war aber noch nie selbst vorort. immer wieder erstaunlich, was hier geschehen ist. Diese Aufnahme ist Dir auch bestens gelungen. Gruß Mirko
  • H. Friedrich 16. August 2012, 22:55

    Das Bild hast Du sehr gut konstruiert, gefällt mir auch deswegen, weil ich schon dort war.
    Mit den Stauseen ist das überall eine traurige Geschichte, weil lange gewachsene Strukturen zerstört werden, Manchmal wird der Bau durch Protest verhindert, z. B. in der Nähe von uns in einem kleinen idyllischen Tal.
    VG Heidrun
  • Joew 17. Juli 2012, 19:23

    Das gefällt mir ja gut, tolle Aufnahme. LG Joe
  • Lissi - Elisa 20. März 2012, 18:03

    Wohl das meist fotografierte Motiv schlechthin! Ja... mit doch traurigem Hintergrund der Geschichte dazu. Und doch erinnere ich mich dabei gerne am drei wunderschöne Tage die wir auch letzten Sommer in Reschen, Graun und St. Valentin genossen haben.. .

    lissi
  • Tanny.Tb 23. Februar 2012, 11:42

    Ein ganz, ganz tolles Foto und schöne Farben. Lg Tanny

  • Siegfried Baumgarten 2. Februar 2012, 4:29

    Hallo,

    oft fotografiert; wie du siehst, war ich auch schon mal dort

    VG

    Siegfried

  • Wolfgang Rachau 28. November 2011, 19:33

    Tolle Aufnahme mit dem Hintergrundwissen klasse.
    Gruß Wolfgang
  • H STi 26. August 2011, 21:36

    Man sagt in der Nacht hört man in der nähe des Turmes den Klöckner wie eram Seil zieht!
  • bamlebie 26. August 2011, 2:20

    Eine traurige Geschichte die ich hier lese.Das Bild selbst ist sehr faszinierend.Stimmt mich ein bißchen wehmütig.LG von Lisa.
  • Holger Nobel 18. August 2011, 17:39

    Einfach überwältigend. Ein Bild von höchster Intensität. Gruß aus Schwanewede. Holger
  • emmentaler 24. Juli 2011, 21:04

    Geflutete Dörfer in Stauseen gibt es ja auch in der Schweiz. Aber das Besondere mit einem herausragenden Kirchturm ist jedenfalls für mich einmalig und hier erstklassig ins Bild gebracht.
    LG Markus
  • HYZARA 25. Mai 2011, 20:46

    Ein sehr ergreifendes Bild, das ich wohl erst jetzt sehen soll. Irgendwie unheimlich und erschreckend, wie lieblos man mit einem Ort umgeht, an dem einst das Leben blühte. Auch wenn es jetzt gewandelt ist und einem neuen Zweck dient. Vielleicht hätte man die Kirche liebevoll umsetzen sollen?! Dein Bild ist klasse und sehr sehr tiefsinnig! Liebe Grüße HYZARA
  • Hans-Herbert B. 21. Mai 2011, 14:00

    .
    moin

    ist schon beeindruckend dein Bild.....

    wenn dir aber dein Hab und Gut.....
    so mir nix dir nix zugepinkelt wird....
    kann schon Hass aufkommen

    LG HHB
  • Austrian WN 20. Mai 2011, 9:59

    «::: Fantastisch gut gemacht! :::»

    Gab es mal ein Bericht im TV darüber, darum gleich wieder erkannt ! :-)

    «::: LGVU Startecplanet Team Austria =A= Capt. STCF :::»


  • Inge Stüwe 7. Mai 2011, 10:31

    Eine ganz feine Aufnahme, Kompliment!
    ...aber ein wenig wehmütig stimmt die damalige Situation.
    Liebe Grüße
    Inge
  • Cathlyn de Burga 26. März 2011, 10:30

    das Foto is wirklich gut..mich macht das auch traurig und wütend!..soviel gutes geht dadurch verloren und dieser Ort ist nicht der Einzige..aber das rächt sich alles wie man sieht....
  • Joel Bauer 13. März 2011, 15:30

    Ein eindrucksvolles Denkmal!
  • hamsterman 13. März 2011, 13:50

    Das is a schöner Ausblick, Turm gut in Scene gesetzt!!!
    mfg.Claus


  • Reinhard Gebauer 6. März 2011, 15:59

    Eine gelungene Aufnahme !

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Lieblingsmotive
Klicks 5.742
Veröffentlicht
Lizenz

Gelobt von 1

Öffentliche Favoriten 3