Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
246 10

Manfred Jochum


Pro Mitglied, Rheinhessen

Kirchenfassade

analog
Kodak Retina Ib

Kommentare 10

  • Sigrid nordlicht in der pfalz 3. März 2013, 12:29

    das kirchentheater ist und bleibt für mich theater... eine art kasperletheater.

    da gefällt mir dein bild von ausserhalb der kirche schon WESENTLICH besser !!!!!!!!!!!!!!!
  • s. sabine krause 23. Februar 2013, 16:54

    : )))) ach guck, verstehe! wie nett, diese örtliche ökumene! da kann man dann prima aus der einen kirche aus- und in die andere eintreten… ups, schon wieder ne gemeinheit, ausgelöst vom uorthodoxen geschniesel bar jeglichen frühlings vor meinem fenster, das mich schlecht gelaunt ans morgige schneeschippen denken lässt… ; ) lg, sabine. p.s.: och, heidis assoziation ist ja viiel schöner! helle seelen sehen brunnen, dunkle abflüsse… ; )))
  • Manfred Jochum 23. Februar 2013, 15:57

    Sabine - Deine wilden Phantasien gehen hier (sehr wörtlich) an dieser Fassade vorbei, denn das hier ist die Fassade der hiesigen evangelischen Kirche -- aber die Hl. Mutter Kirche, die Du meinst und die zur Zeit erheblichen Schluckauf hat, steht direkt rechts nebendran, gerade 15 m weiter.... nur hatte sie an dem Tag nicht so eine schmucke dekorative Fassade :-)
  • s. sabine krause 23. Februar 2013, 15:19

    oh, du ahnst nicht, was mir durch den kopf ging, als ich die vorschau sah: "wenn der abfluss mal verstopft ist, ja was ist denn schon dabei? dann nimmt man abflussfrei, das macht den abfluss frei!" angesichts der probleme, die die kirche zur zeit hat, ein ganz sinniger slogan, wie ich finde! tabula rasa anstelle von unter den teppich kehren und so… ; )) aber 'tschuldigung, dein bild ist was ganz besonderes: die schatten der wie wimpern hineinragenden äste auf der wand, das runde fenster, die leicht gekippte perspektive – alles sehr spannend, sehr ästhetisch und eben auch ein bisschen verfremdend! lg, sabine.
  • Heidi Roloff 21. Februar 2013, 17:06

    Und ich finde, dass das runde Fenster aussieht wie der Blick auf einen Brunnen mit bewegter Wasseroberfläche.
    Man kann hier viel hineinsehen, aber auf eine Kirchenfassade tippt man dann bestimmt ganz zuletzt :-)
    Ein wunderbares Verwirrfoto !
    LG Heidi
  • Christa D. 19. Februar 2013, 13:43

    sieht tatsächlich so aus als wäre die Fassade transparent ! lg Christa
  • Ellen-OW 18. Februar 2013, 13:39

    So aufgenommen sieht es fast aus, als wären es nicht Schatten, sondern als wenn man durchschauen könnte. Klasse festgehalten.
    LG Ellen
  • Thomas Hintze 18. Februar 2013, 13:32

    Gefällt mir sehr mit den Schatten.
    Beste Grüße, Thomas
  • DRAGA PUC 18. Februar 2013, 12:54

    Hi, Manfred, the compo and minimalistic approach !!!! are absolutely fantastic.
    hope you are ok
    draga
  • Alfons Gellweiler 18. Februar 2013, 12:52


    Mir gefällt, wie hier die Schatten der Bäume
    gewissermaßen die realen Zweige überholen.

    Grüße
    Alfons