Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günther Gruchala


World Mitglied, München

Kommentare 6

  • Norbert van Tiggelen 27. Februar 2011, 21:51

    Hallo Hubert! Von dieser Seite betrachtet hast Du natürlich vollkommen Recht!
  • hudege 18. Februar 2011, 11:15

    @ Norbert: Prunk ja, dazu muss man aber auch berücksichtigen, in welcher Zeit es entstand. Heute sind derartige alte Gotteshäuser auch ein Teil unserer abendländischen Kultur und die müssen erhalten bleiben. Man würde nichts für die armen Menschen der Dritten Welt erreichen, wenn wir derartige Kulturgüter abreißen würden. Wir würden mehr erreichen, wenn unsere Politiker Prestigeobjekte wie den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses unterlassen würden und dieses Geld für Entwicklungshilfe als Hilfe zur Selbsthilfe einsetzen würden.
    Wir müssen also nicht bestehende Kulturgüter verteufeln - sondern die eigennützige Verschwendung von Geldern durch unsere heutigen Politiker (aller Parteien) anprangern.
    In dem Sinne viele Grüße von Hubert
  • Norbert van Tiggelen 9. Juli 2008, 16:03

    Hallo Günther!
    Ein wunderschönes aber auch sehr zweideutiges Bild! Hier ist sehr viel Prunk zu erkennen, wo draußen in der Welt viele Menschen am Hungerstod sterben! Ob Gott das so gewollt hat? Ist dass alles so gerecht?

    „Gerecht?“



    Gott hat uns einst die Welt geliehen,
    nicht dafür, dass wir Menschen fliehen,
    nicht dafür, dass der Eine klaget,
    der Andere sich in Schampus badet.

    Wo Kinder werden drauf getrimmt,
    dass Arme keine Menschen sind,
    wo Wahrheit nur ein Wort noch ist,
    solange Du alleine bist.

    Wo die Robbe wird erschlagen,
    damit wir Menschen Pelze tragen,
    der Herr mit seinem Schatten prahlt,
    das Weibe aussieht wie gemalt.

    Wo Liebe meist ein Wort bedeutet,
    was man mit Geld sich leicht erbeutet,
    entscheidet über gut und schlecht,
    ist das denn alles noch gerecht?

    © Norbert van Tiggelen

    http://www.buch-schreiben.net/profil/profil.php?user=101
  • Detlef Rudolf Braun 8. Mai 2008, 14:19

    Dass es eine Kirche ist, sehe ich, aber welche? Ratschlag: Nichts als Titel wählen, was man schon sieht.

    Das Bild ist übrigens verkantet.

    Gruß
    Detlef
  • HP. 8. Mai 2008, 13:29

    Wunderbar umgesetzt.
    lg HP.
  • Günther Gruchala 8. Mai 2008, 11:35

    Ein schöner Leuchter