Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Stefan Johannsen


Basic Mitglied

Kirche in Mogno von Mario Botta

Panorama aus 9 Einzelbildern (je 22mm KB)
Blickwinkel des Panos ca. 180°

Material : Dunkler Gneis von Riveo, Valle Maggia
Weisser Marmor von Peccia/ Lavizzara
Die alte Kirche wurde 1986 durch eine Lawine völlig zerstört.

Kommentare 13

  • Georges Vermeulen 14. Januar 2013, 10:51

    Sieht sehr schön aus ..!
    Gr Georges
  • Walter Jo 21. Dezember 2011, 17:15

    Gute Idee, es so zu zeigen; der Raum ist ja wirklich nicht so groß, wie man auf Grund der Fotos meint.
  • Walter Jo 21. Dezember 2011, 17:14

    Da gibt es Parallelen - nicht nur in der Wandverkleidung, sondern auch bei den Fotos...

  • lulu 28. November 2011, 22:02

    grandioses foto einer beeindruckenden kirche. grosses kompliment.
    lg - lulu (botta-fan)
  • behm foto 22. August 2011, 17:18

    sehr futuristisch
    klasse Symmetrie
    lg bernd
  • Kalli A. 24. Juli 2011, 13:41

    Sehr gute Bildgestaltung. Durch die symmetrische Darstellung erhält das Bild eine beeindruckende Wirkung.
    LG Kalli
  • Uschi D. 17. Juli 2011, 15:11

    die faszinierende bauweise schafft eine atmosphäre wohltuender ruhe... schlicht.schön!!!

    lg uschi
  • Sabine 99 16. Juli 2011, 23:38

    Das ist ja faszinierend - ein ganz fein ausgefeilter Blickwinkel präsentiert hier diese Symmetrie. Ein interesaantes Gebäude in modernem Look.
    LGS
  • Art by Joy 13. Juli 2011, 19:51

    sehr schöne Arbeit
    Joy
  • Lady Durchblick 13. Juli 2011, 19:20

    sieht ja toll aus.... die Kirche.... klasse Aufnahme
    vg Ingrid
  • Kletterschnecke 12. Juli 2011, 22:11

    Sieht toll aus.

    LG Katrin
  • Czerwonka Herbert 12. Juli 2011, 22:10

    Klasse! G HC
  • MGH 12. Juli 2011, 21:56

    Ein Beweis dafür, dass auch moderne Kirchenbauten faszinieren können. Grüße MGH