Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Egon Vellusig


Free Mitglied, Kelheim

Kirche, 9. Jh.

Sony DSC-S70

Svweti Donat (Donatskirche) bei Punat (Kroatien).
Frühchristliche vorromanische Kirche aus dem 9. Jh.
Eines der bedeutendsten kroatischen Baudenkmäler.

Kommentare 10

  • Kees Koomans 13. Oktober 2003, 18:05

    Schöne aufnahme, gefällt mir sehr gut.

    Gruss. Kees.
  • Helena Ludwig 21. Juli 2003, 18:58

    Das interessante Gebäude bekommt durch den typischen Touristen links auch noch eine witzige Note. :-)
  • Egon Vellusig 21. Mai 2003, 14:49

    @Charito: Das ist mit das faszinierende an solch alten Bauten, sie sind oft nicht das wofür man sie hält. :-)

    Schöne Grüße, Egon.
  • Charito Gil 20. Mai 2003, 21:53

    in die erste blick dachte ich
    es wäre eine uralt steinbackofen
    :o)
  • Egon Vellusig 9. Mai 2003, 19:01

    @Ute (Aladine):

    Erstens hast Du einmal recht. Das Bild entstand zwar nicht im Urlaub, aber so nebenbei bei der Rückfahrt von einer Auftragsarbeit.

    Dementsprechend war auch die zur Verfügung stehende Zeit kurz und somit die äußeren Rahmenbedingungen, wie Beleuchtung etc., vorgegeben. Zudem befindet sich die Kirche gleich neben einer Pomesbude und die Gegend war daher ziemlich bevölkert.

    Natürlich stört die Frau im Bild, aber ich war froh, daß es nur eine war. Auch habe ich bei solchen Aufnahmen gerne eine Person mit im Bild um die Größenverhältnisse darzustellen. Ohne Vergleichsmaßstab macht man sich oft falsche Vorstellungen. Ich hätte sie gerne etwa in Höhe der Eingangstüre gehabt, aber was nicht ist, ist nicht.

    Und die Perspektive ist, wie sie ist. Sie gibt recht genau den Eindruck wieder den ein Betrachter auch real hat.

    Die Idee des Photos ist sicher nicht neu. Aber SO viele Kirchen aus dieser Zeit gibt es nicht und die Wenigen sind auch eher unbekannt. Das konnte ich auch feststellen als ich versucht habe mich dazu durchzufragen. Selbst den Einheimischen war wohl der Rastplatz, nicht aber die Kirche bekannt.

    Selbstverständlich kannst Du versuchen das Bild zu verbessern. Es ist eine private Aufnahme und da habe ich keine Einwände.

    Im Übrigen, das schlechteste Photo ist das Photo das nie gemacht wurde.

    Schöne Grüße, Egon.

    PS: Verzeih bitte meine Späte Antwort, aber ich habe nicht damit gerechnet, daß noch eine Anmerkung kommt und habe sie erst jetzt entdeckt.
  • Ute Allendoerfer 21. April 2003, 10:19

    ja Sakralbauten in ihrer Vielfalt, man sieht das es eine Nummer kleiner geht, und nicht gleich ein Dom sein muß. Allerdings werden diese Gebäude ja sehr häufig abgelichtet, und um zu einem einem etwas anderen Bild zu kommen, muß man sich vielleicht ein paar mehr Gedanken machen. Der Mensch stört, die Perspetive ist ungünstig, Es sei denn du willst uns eine Urlaubserinnerung zeigen, denn



    .....Außerdem ist die Idee bei weitem nicht neu und eher abgedroschen.......

    deine eigenen Worte, haben mich doch sehr erstaunt, vieles war schon mal da, und ist nicht neu :-)) *ggg* (das trifft auf fast alles zu, was man ablichten kann´)

    als Journalist solltest du mich verstehen ;-))

    Ich wünsch dir eine gute Zeit, viel Spaß hier, und auf ein gutes Miteinander,
    Darf ich mir das Bild mal ziehen, ich würde gerne etwas versuchen, ob es mir gelingt, keine Ahnung, es muß auch davon nicht besser werden :-)) LG Ute


    PS. du kannst unter dem Bild antworten, ich verfolge meine Diskussionen, den Mails kommen momentan aus technischen Gründen nicht bei mir an. Danke
  • Egon Vellusig 19. März 2003, 19:51

    Danke, zu freundlich :-)

    Schöne Grüße, Egon
  • S. Spöcker 19. März 2003, 16:59

    Hmm,...jetzt nachdem ich mir das nochmals genauer angeschaut habe muss ich Dir zustimmen!
    Irgendwie ist das Ding gerade, doch dann auch wieder nicht, besonders die Tür fällt auf.
    Also gut ich nehms zurück, daß das Bild schief ist,..für architektonische Fehler kannst ja Du nichts für! ;-))
    Grüße
    Stefan
  • Egon Vellusig 19. März 2003, 16:02

    Tja, auch das Christentum hat einmal klein angefangen. :-)

    Es kippt nicht :-), betrachte den Telephon- und den Hochspannungsmast links oberhalb des Vorbaues, die sind gerade. Allerdings machen die Türöffnung und vor allem die Türe selbst wirklich den Eindruck schief zu sein. Das sind sie vermutlich aber auch. Zumindest die Türe dürfte im oberen Teil nach vorne geneigt sein. Das an Hand des Bauwerks zu überprüfen, scheint mir aber zu aufwendig zu sein :-)

    Schöne Gruße, Egon
  • S. Spöcker 18. März 2003, 20:05

    Würde man so auf den ersten Blick nicht für eine Kirche halten.
    Leider kippt das Bild ein wenig nach links weg.

    Grüße
    Stefan