Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
451 22

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Kettenantrieb

Kettengetriebe sind Zugmittelgetriebe. Sie übertragen Drehkräfte mit festem oder wechselbarem Übersetzungsverhältnis über eine Kette. Sie arbeiten in der Regel über Kettenräder und zählen zu den formschlüssigen Getrieben. Ein Lamellenkettengetriebe verwendet eine Kette, deren seitlich verschiebbare Lamellen Formschluss mit zwei genuteten stumpfen Kegelscheiben haben. Kraftschlüssige Bauformen sind selten, ebenso Schubkettengetriebe.

Eine Anordnung von An- und Abtriebsrad mit einer umlaufenden Kette wird als Kettentrieb bezeichnet. Kettengetriebe mit in Stufen wechselbarer Übersetzung finden beispielsweise bei Fahrrädern mit Kettenschaltung Anwendung, aber auch früher bei einigen von Richard Küchen konstruierten Motorradmodellen. Lamellenkettengetriebe sind stufenlose Schaltgetriebe. Die Grössen der Ketten sind normiert und richten sich nach den [Zoll]-Maßen.

Gesehen im LVR Industriemuseum Tuchfabrik Mueller, in Euskirchen.
Danke nochmals für die tolle Einzelführung und die Zeit die mir gegeben wurde, um dort Fotos zu machen!

Kommentare 22

Informationen

Sektion
Ordner LVR Tuchfabrik
Klicks 451
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A500
Objektiv ---
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/13
Brennweite 50.0 mm
ISO 800