Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Beat Bütikofer


Pro Mitglied, Oberburg, Emmental

Kellerwaldgeist

Nach dem Polenztalgeist

Polenztalgeist
Polenztalgeist
Beat Bütikofer
vom letzten Jahr nun dieselbe geisterhafte Species aus dem Kellerwald. Mich faszinieren die gallertfleischigen Fältlinge immer wieder, ist wie bei den Herbstlorcheln, jeder sieht wieder ein klein wenig anders aus. Unterschied bei der "Bildproduktion" ist dass ich dieses Jahr einen Stack gemacht habe. Mit nur einem Bild kriegt man auch so einen kleinen wie den hier selbst mit kleiner Blende kaum ganz in den Schärfebereich. Ich denke genau für solche Motive ist ein Stack die richtige Vorgehensweise.

Bild vom 18.10.2013, Naturpark Kellerwald-Edersee

Kommentare 22

  • Beatrice J. 31. Oktober 2013, 7:02

    Ein Geisterchen der besonders schönen Art, alles was recht ist, da kann ich Deine Freude nachempfinden. Ich werde jetzt meine Augen besonders offen halten, vielleicht entdecke ich auch einen.
    Sei herzlich gegrüsst von Beatrice
  • Beat Bütikofer 29. Oktober 2013, 11:20

    @Wolfgang: Bei den Einzelaufnahmen mit Schärfepunkt auf den Rand reicht diese einfach nicht bis ganz innen und mit ganz kleiner Blende wird die Schärfe insegsamt schlechter. Ich bin mit Stacks immer noch in der Versuchsphase und denke es muss nicht immer sein und nicht immer mit vielen Aufnahmen. Grössere Objekte allenfalls mit nur zwei Bildern und so um Blende 14 damit Hutkante und Stiel im Schärfebereich liegen und dahinter ein Schärfeverlauf ist.
    LG Beat
  • Wolfgang Freisler 28. Oktober 2013, 16:04

    Bald gibt es hier nur noch Stacker. ;-)
    Beim Anblick der Aufnahme kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen...
    Mir gefällt sie ausgesprochen gut, wobei mich natürlich auch interessieren würde, wie eine Einzelaufnahme aussieht. ;-)
    VG
    Wolfgang
  • Natureworld 28. Oktober 2013, 8:20

    Der schaut wirklich gut aus
    dabei sehen die auf den ersten Blick völlig *banane* aus
    Die Strukturen hast gut rausgearbeitet
    top Aufnahme
    Lieber Gruß
    Doris
  • Lichtwicht 27. Oktober 2013, 20:12

    Mich erinnert es mehr an eine Auster oder ein Unterwassergebilde, als an einen Geist. Ich finde du hast die Strukturen hier super rausgeholt. Der Blick geht ins Zentrum dieses Gebildes... aber keine Perle in Sicht .-)
    LG Lichtwicht
  • cassilda 27. Oktober 2013, 19:53

    Ein paar mal habe ich schön versuchte diese Pilz zu Fotografieren aber es gelinge mir einfach nicht ein gutes Foto zu machen,muss ich vielleicht auch mit ein Stack versuchen.deine Aufnahme ist richtige schön geworden...so muss es sein.lg
  • vor dem Harz 27. Oktober 2013, 18:45

    beat , willkommen im stacker -club :-)
    den kellerwaldgeist hast du jedenfalls aller bestens gestackt, sie sind nicht ganz einfach , du hast es aber klasse gemacht :-))

    gruß micha
  • Beat Bütikofer 27. Oktober 2013, 17:31

    @Wiebke: Vielleicht hätte ich einen Tick weniger Schärfe geben sollen damit es weicher wirkt, dann wäre es aber vielleicht überall so wie neben den linken Rand wo einige Unschärfe vermuten. Den portablen habe ich auch nicht gestackt.
    @Ulrich, Conny, Hartmut: Ich glaube die von euch erwähnten Unschärfen sind gar keine, das Pilzchen ist dort einfach. Habe soeben die nicht gestackten Aufnahmen mit kleiner Blende kontrolliert, ist überall dasselbe und wenn der Rand sowie das Innere im Schärfebereich sind kann dieser Teil nicht daneben liegen. Vielleicht sehe ich dies aber auch falsch, jedenfalls vielen Dank für eure Hinweise.
    @Thorben: Verd..... hatte ich nicht beachtet d.h. sehe es erst jetzt nach deinem Hinweis. Stammt vom schludrigen Arbeiten beim Nachschärfen des Pilzes.
    LG Beat
  • canonier69 27. Oktober 2013, 17:28

    Eine eigenartige Mischung aus Horror,Faszination und ein bisschen Ekel befällt mich bei deinem Bild.Ich sah mal ein Bild vom Maul eines Blutegels....sah in etwa ähnlich aus.....vielleicht kommt meine Aversion daher.
    Nichtsdestotrotz ein höchst interessantes Bild aus der bizarren Artenvielfalt der Pilze.
    Fototechnisch absolut gelungen,und bin mal gespannt,was du zum Thema Stacking noch so ablieferst.
    Lg c69
  • Werner Weg 27. Oktober 2013, 16:36

    was soll man da noch sagen.....
    Fantastisch....!
    Sieht aus wie eine aufgeschlagene Muschel.

    Gruß
    Werner
  • Qrt Laederach 27. Oktober 2013, 14:21

    Ein herrliches, fast ausserirdisch mutendes Stück Pilz !
    Mein Kompliment zu diesem Topbild.

    Gruss Qrt
  • Maria J. 27. Oktober 2013, 11:46

    Der Vergleich ist bemerkenswert!
    Sehr schön hast du diese kleine Amethyst-Druse dargestellt .. ,-)
    Ein wirkliches Schmuckstück!
    LG Maria
  • Hartmut Bethke 27. Oktober 2013, 11:28

    Auch deinen Stack finde ich gelungen. Die leichten Unschärfen auf dem Pilz würde ich ebenfalls Ulrichs Erklärung zuschreiben.
    LG Hartmut
  • Thorben96 27. Oktober 2013, 11:27

    Ich mag die gallertfleischigen Fältlinge auch und auch dein Bild :)
    Deinen Stack finde ich gelungen, aber was ist das verschwommene um den Pilzrand ?
    Ansonsten ist es eine richtig schöne Aufnahme :)

    VG : Thorben
  • Ulrich Schlaugk 27. Oktober 2013, 11:00

    Die leichten Unschärfen könnten ihre Ursache haben, daß einzelne Aufnahmeabstände zu weit sind.
    Insgesamt aber eine ordentliche Arbeit.
    LG Ulrich
  • Wiebke Q-F 27. Oktober 2013, 10:21

    Von der Schärfe her ein gelungenes Stack Foto. Ich kann leider Connies Sichtweise (linke Unschärfe) nicht sehen und verstehen. Das Motiv sollte doch 100%tig scharf sein und das ist es. Ist der Hintergrund unscharf, wird die Schärfe des Motives nur noch mehr hervorgehoben..
    Leider kommt der Gallertfleischige Fältling mir ein wenig zu hart vor. Das Gallertartige, Schwabbelige kann man nicht so gut erkennen. Der Rand des Fältlings erinnert mich an einen aufgeschnittenen Bänderachat.
    Trotzdem ein tolles Foto .
    Noch einmal 1000 Dank für den portablen Gallertfleischigen Becherling, an dem ich mir , ohne Stacken , die Zähne ausgebissen hatte. :-))))
    LG wiebke
  • Beat Bütikofer 27. Oktober 2013, 10:09

    @Conny: So gute Augen wie du habe ich nicht und ich weiss nicht ob diese Stellen schärfer hinzukriegen sind oder ob dort einfach gar keine Struktur vorhanden ist.
    LG Beat
  • Gruber Fred 27. Oktober 2013, 10:00

    Wie man sieht ist es gar nicht so schwer zu Stacken,hast Dich schnell eingearbeitet.
    Es hat was von einem Salzwasserwesen in einem Aquarium.
    Super schön was Du zeigst.
    LG fred
  • Rainer Klassmann 27. Oktober 2013, 9:58

    Starke Naturdoku. Hat für mich etwas von versteinerten Fossilien.
    lg Rainer
  • Ludger Hes 27. Oktober 2013, 9:55

    Guten Morgen, Beat,
    Dein Stack ist erste Sahne geworden. Du hast Dir auch ein entsprechend flaches, passendes Motiv dafür ausgesucht. Irgendwie erinnert mich der Pilz an eine Qualle, auch wenn die Nesselfäden fehlen.
    Mein erster Stackversuch ist nicht so gelungen. Das Motiv Schmutzbecherling war auch wohl zu groß. ... lade das Bild trotzdem gleich hoch. :-)
    LG, Ludger
  • Conny Wermke 27. Oktober 2013, 9:55

    Habe erst beim zweiten Lesen gemerkt, dass es ein stack ist. Dachte erst, sei nur eine Aufnahme, da links noch ein paar Stellen nicht so im Schärfebereich sind. Aber das kriegst Du mit ein wenig Übung schnell hin. Sieht trotzdem gut aus, der Fältling

    LG Conny
  • Uli Esch 27. Oktober 2013, 9:46

    Der Stack ist perfekt gelungen, Beat! Der Einblick in den Fältling ist bestens. Ob das wohl der Eingang zum Höllenschlund ist??? ;-))

    LG
    Uli

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Oktober
Klicks 316
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 0.5
Brennweite 150.0 mm
ISO 500