Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

HerbertKpn


World Mitglied, Mittelbiberach

Kein Schiffsverkehr

... zumindest derzeit nicht in diesem Teil des Rheins. Der trockene Herbst hat zum niedrigsten Wasserstand des Rheins geführt, der je in einem November gemessen wurde.

Während die Hauptfahrrinne noch eine Tiefe hat, die Schifffahrt erlaubt (aber nicht mehr voll beladen, was wirtschaftlich gravierend ist), sind die durch das sog. Leitwerk abgetrennten stillen Teile des Rheins fast völlig trocken.

Diese Stillgewässer sind ein Eldorado für Wasservögel, die sich jetzt entweder in die Pfützen zurückziehen oder mit Schlamm vorlieb nehmen müssen.

Aufgenommen Ende November 2011 nahe Ingelheim

Kommentare 14

  • B.Schalke 12. Mai 2014, 20:09

    Fantastische Bildgestaltung mit 2 Komplementairfarben erzeugen natürlichen Kontrast
  • Jochen aus Bremen 7. Dezember 2011, 7:34

    wunderbare räumliche Tiefe, das Gelb ist der Reiz des Bildes. Technisch brilliant.

    LG Jochen
  • Adalbert Zwirchmayr 5. Dezember 2011, 10:43

    Perspektive 1a und der Rest natürlich auch.
    LG Adalbert
  • tujmi 30. November 2011, 7:41

    .. sehr originell..SUPER!..
    LG Andrej
  • SINA 29. November 2011, 10:18

    ein tolles Bild ...
  • Dieter Behrens K.T. 28. November 2011, 21:04

    Da kommt jetzt so einiges zu Tage.
    Eine sehr gute Perspektive mit dem Boot im VG.

    Gruss a.In.Dieter
  • picture-e GALLERY70 28. November 2011, 8:18

    das kann sich leider, ohne zu unken, bald legen. dann sind die boote wieder gefragte verkehrsmittel. Gruss aus Münster von picture-e.
  • Simone Mathias 28. November 2011, 6:28

    WOW!
    klasse weitwinkel!
    super motiv, perfekt umgesetzt!
    lg, simone
  • Siegfried Duerschlag 27. November 2011, 18:30

    Dein Bild wie auch Erläuterungen dazu
    gefallen mir sehr gut.
    Die Aufnahme hat eine enorme Aussagekraft.
    Sehr gut gefällt mir auch der Bildaufbau
    mit den mehreren Hauptdiagonalen.
    Schön hast du das gelbe Boot
    im Vordergrund platziert.
    Gut finde ich auch die Farbgebung.
    Insgesamt - ein sehr gekonnt aufgenomenes Motiv,
    das auch zum Nachdenken über uns
    und die Natur veranlaßt.
    LG Siegfried

  • -Jutta K- 27. November 2011, 18:04

    Ja, ein trauriger Rekord.
    Aber, ein Ende ist in Sicht, es giesst hier in Strömen.
    Sehr gute Perspektive.
    Lg Jutta
  • Fottomotto48 27. November 2011, 17:56

    Toll gesehen Herbert und Danke fuer Deine Infos !!! Krefeld ist auch Rheinanlieger und darum kennen wir die Problematik !!! Beeindruckend hast Du den Wassernmangel dargestellt mit den Booten, die auf dem Trockenen liegen !!!
    LG, Guenter
  • Huetteberg 27. November 2011, 17:20

    klasse . . .
    seit 130 Jahren das geringste Wasser überall in den Flüssen, haben sie in den Zeitungen geschrieben
    LG Bernd
  • Hofmann Kurt 27. November 2011, 16:53

    Ja langsam wird auch bei uns in der Schweiz das Wasser rar.
    Guter Bildaufbau mit dem gelben Boot im Vordergrund, gibt dem Bild eine schöne 3D Wirkung.
    Wie ich an deinen Bildern sehe ist das Nikkor 16-85mm dein Lieblingsobjektiv, ist ja auch ein super Zoom, das ich auch gerne benutze.
    Wünsche dir Herbert noch einen schönen Abend.
    LG Kurt
  • Kameraauge 27. November 2011, 15:47

    hallo,

    gutes eindringliches bild.

    vg kameraauge

Informationen

Sektion
Klicks 552
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 16-85mm f/3.5-5.6G ED
Blende 4
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 16.0 mm
ISO 100