Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
310 7

bomae99


Basic Mitglied, FERN DER STRASSE AM ELBEFLUSS

" KEIN FISCH "

am Elbstrom.
Viele Jahre hat der Strom gebraucht um wieder frei zu atmen.
Es ist eine Freude, auch eine Tradition den Fischfang hier vor Ort
so althergebracht und stressfrei mit schonender Rücksicht auf unsere Umwelt
zu begegnen.

Kommentare 7

  • Bea's Malerei 19. September 2010, 13:04

    Der prüfende Blick, ist etwas im Netz? Eine schöne Darstellung der alten Tradition.
    Vielen Dank für Deine Besuche in meiner Bildergalerie,
    das spornt mich natürlich an.
    VG von Bea
  • Rumtreibär 14. September 2010, 20:11

    Nix Fisch, nix satt.... Sehr schönes Foto aus dem harten Leben eines Fischers. VG Dieter P.S. Fische gibt es ja zum Glück auch noch wo anders ;-)))
  • DeFoLa 14. September 2010, 19:13

    Es ist gut auch mal positive Nachrichten aus unserer geschundenen Umwelt zu erhalten.
    Feine Doku.
    Gruß, Ernst
  • bomae99 14. September 2010, 14:21

    Ja Ingrid, wie recht Du hast:
    Petrus der Fischer aus Galiläa.
    M.
  • I-N Fotografie 14. September 2010, 13:16

    was nicht ist, kann ja noch werden, beim nächstenmal klappt das sicher, ein tolles Foto, was man nicht alle Tage sieht, nämlich eines der ältesten Berufe, schön anzusehen
    lg Ingrid
  • Heidi..H. 14. September 2010, 9:46

    Menschen bei der Arbeit - und dann in dieser schönen Umgebung; ein sehr harmonisches Bild,
    wenn der Fischer heute nichts(?) gefangen hat, dann klappt es beim nächsten Mal, schöne Darstellung von einem selten gewordenen Berufsbild
    Gruss Heidi
    .
  • ingeborg m. 14. September 2010, 9:21

    Ein seltenes Bild; ein Elbfischer bei der Arbeit.
    Die Tatsache, dass er ihn überhaupt gibt, lässt wohl darauf schließen, dass die Elbe sauber genug ist, dass Fische darin leben und diese auch vermarktet werden dürfen.
    Warum hat er nichts gefangen? Schlechter Tag?
    Gehen die Bestände zurück? ..... Sicher hat er morgen mehr Glück!
    Eine interessante Szene aus einer mir fremden Welt.
    LG Ingeborg