Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Göhl


Pro Mitglied

Kein aufregendes Foto zum Winterausklang

Freitagsfoto !
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Reichlich Winterbilder von der DR im Schnee mit kleinen Geschichten dazu präsentierte ich Euch.
Nun das hier mit einer etwas trübseligen seltsamen dennoch interessanten Stimmung aufwartend fand ich noch in meiner üblichen Unordnung.
Diese Stimmung hervorgerufen wegen der schlechten Lichtverhältnisse im Bahnhofskessel von Saalfeld. Nicht selten aber immer mal wieder aufkommt.

Dies Foto soll vorerst gewissermaßen den Winterschluss darstellen.

Ja zu sehen ein Nachschuss von einen Zug der überraschend gleich mal mit zwei Loks in Doppeltraktion der 110 090 und 110 097 bespannt daherkommt.
Wenn ich mich nicht täusche dieser hier von Blankenburg oder auch möglich von Rudolstadt/Güterbahnhof im Bhf. Saalfeld an mir vorbeifährt.
Was ist das für ein Zug der über die Weichenstraßen dahin klappernd aus Schnellzugwagen gebildet da reinkommt ?
Aber auch was ist das für eine Wolke in der Höhe der 110 und dem Wagen ?
Nein da ist kein Heizkessel oder gar ein Motor der in die Luft gegangen.
Die harmlose Aufklärung dazu finden wir in dem bereits eingestellten Foto vom 21.01.2013 als der Heizer von 41 1055 uns schon mal zeigte zu was er alles fähig sei.


Doch was kam da vorbeigefahren bespannt aus der Not heraus mit einen Pärchen (Doppeltraktion) der BR 110.
Dies war eine Zeit lang bei uns üblich, allerdings für Güterzüge auf der Lobensteiner Schiene.
Eine 110 allein reichte nicht aus um die gut alte G12 vollwertig zu ersetzen.
Deswegen bekamen wir in Saalfeld bald die aufgemotzten 110ner die sich dann 114 nannten. Dabei waren auch kurzzeitig welche an denen die Schilder 115 angebracht waren.
Nebenbei bemerkt am 14.01.1985 war es z.B. neu vom Raw Stendal die 114 298. Zehn Tage später bekamen wir gleich drei neue Loks auf den Hof gestellt die 114 485, 626 und 660.
Selbst bin ich gern im Verbund sozusagen als Pärchen gefahren zumal beide Loks ohnehin mit einen Mann besetzt waren. Wir dann uns immer zusammen auf der führenden Maschine aufhielten. So war es recht unterhaltsam wenn du nicht allein im Führerstand die Zeit verbringen musstest. Doch das war nicht der einzige Vorteil.
Allerdings einen Nachteil gab es dabei. Nicht jede Lok wollte sich vereinigen lassen, wie eben bei den Menschen auch.
Dann musste jeder auf seiner Lok einsam für sich quirlen um die Harmonie herstellen zwischen den beiden Maschinen .

Da der Saalfelder Bahnhof nur über begrenzte Abstellmöglichkeiten verfügte wurden ganze Züge deshalb auf die umliegenden Bahnhöfe schön verteilt.
Doch in Winter natürlich mussten diese Züge auch noch vorgeheizt werden.
Im diesen Fall und Tag war es wieder eine 119 die fehlte, abgetaucht war, um dort den Zug der dann zum D 504 wurde bequem elektrisch vorzuheizen.
Dem Lokleiter blieb nichts anders übrig das freigeschaufelte Pärchen dafür einzusetzen. Was mit einer 110ner und deren Dampfheizung nicht die blanke Sahne war. Danach fragt in dem Moment aber kein Mensch da mussten alle durch.
Schaut man sich den vorbei fahrenden D- Zugwagen genauer an ist zu erkennen das es nur mühsam gelang den abgestellten langen Zug zum Schwitzen zu bringen.
Aber das wird sich in kürzester Zeit wohl ändern denn hinter der aufsteigenden gefährlich aussehenden Rauchwolke da im Foto versteckt sich die Zuglok. Gott sei Dank ein Dampfer in der Form von 41 1055.
Wobei ich mir ziemlich sicher bin das die Lok es schaffen wird mit vollen 4 bar Druck den D 504 in einen mollig warmen Zustand zu versetzen. Die Fenster anlaufen werden keiner den dicken Mandel anlassen muss um nicht frieren zu müssen. Eher denke ich wird immer mal wieder mit einen Papiertaschentuch oder etwas anderen versucht die angelaufenen Glasscheiben abzuwischen um sich eine Ausblick nach draußen zu verschaffen. Um die Fahrt durch das schöne Saaletal mit der vorn am Zug geräuschvoll arbeitenden Dampflok vielleicht besser genießen zu können.
Alles in Griff wie man sieht. Der Heizer hat es sich auf seinen Klappsitz bereits recht bequem gemacht. Lässt somit die standardmäßige gut eingestellte Rückenheizung auf sich wirken.

Kein Grund zur Unruhe bei so einen fotogenen durchwachsenen Qualmdampfgemisch das sich da aus seinen Schornstein drängt.
Seine Lok macht gut Dampf der Zug wird schnell auf V- Max beschleunigen.
Je nach dem, noch vor der mächtig klappernden Stahlbrücke bei Schwarza wird der Meister den Regler auf 5 bar beiziehen.
Denn nur knapp10 Kilometer nach Saalfeld da steht schon wieder der erste Halt in Rudolstadt an.

Euer Ralf

Kommentare 9

  • makna 18. März 2013, 15:52

    Wieder einmal eine schöne Geschichte :-)
    BG Manfred
  • Fdl Niederwiesa 4. März 2013, 7:19

    Hallo Ralf,

    es sind auch immer wieder die Geschichten von unserer guten alten Reichsbahn, die die gezeigten Bilder noch mehr mit Leben erfüllen.

    VG Holger
  • Ralf Göhl 3. März 2013, 11:00

    Freut mich wenn das Foto dennoch gefiel, danke.
    Ja Bernd dein Satz trifft genau den Auslöser warum ich das Bild hauptsächlich doch noch eingestellt habe:
    >>> Ganz faszinierend finde ich die Lichtspiegelung auf dem Wagendach
  • Bernd Kauschmann 1. März 2013, 22:00

    Was hätte dir aus heutiger Sicht Besseres passieren können, als gerade diese Garnitur ... Ironie der Geschichte (der V 100), dass es das heut auch noch gibt ;o)
    Ganz faszinierend finde ich die Lichtspiegelung auf dem Wagendach


    VG Bernd
  • Bernd-Peter Köhler 1. März 2013, 14:19

    Da habe ich mit der Geschichte und dem Foto dazu wieder was gelernt. Die DR- und die DB-V100 waren wohl sehr ähnlich, zumindest was die Dampfheizung anbelangt;-))

    Munter bleiben und nach einem Freitagsbild kann man schon mal ein schönes Wochenende dazu wünschen.
    BP
  • Klaus Kieslich 1. März 2013, 13:32

    Wieder eine top Präsentation
    Gruß Klaus
  • Dieter Jüngling 1. März 2013, 12:49

    Und schon regt mich das wieder auf, weil ich noch nicht auf die Idee gekommen, so einen Zug auf der Anlage fahren zu lassen. Das Vorbild und der geschichtliche Hintergrund ist doch vorhanden.
    Danke Ralf und schönes Wochenende.
    Gruß D. J.
  • FaLa 1. März 2013, 11:49

    Kein aufregendes Foto schreibst Du. Es muss ja auch nicht immer aufregend sein - selbst, wenn uns die Werbewirtschaft etwas Anderes erklären will...
    Mir gefällt das Bild jedenfalls, weil es mich an die Zeit erinnert, als von Elsterwerda aus noch solche Pony-Gespanne auf die Reise gingen.
    Gut, dass Du damals draufgehalten hast - so war Reichsbahn!
    VG FaLa
  • Roni Kappel 1. März 2013, 11:49

    Hallo!

    Danke, Ralf, finde es aber trotzdem aufregend! :-)

    lg,
    Roni