Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Kehrseite (Ewald 7)

Kehrseite (Ewald 7)

702 1

Robert Speicher


Free Mitglied, Markt Erlbach

Kehrseite (Ewald 7)

In Anlehnung an das Foto von Björn Hühn

Ewald
Ewald
indugrafie (punkt) de

hier einmal in Richtung des Schachts 7 fotogafiert.
Der Schacht 7 des Bergwerks Ewald wurde bereits 1940 geteuft und ging 1942 teilweise in Betrieb. Seine vorübergehende Endteufe von 988m erreichte er 1949.
Anfang der 50er ging die Doppelförderanlage endgültig in Betrieb. Mit der Zusammenlegung der Zechen Recklinghausen und Ewald wurde die Förderung 1974 von Gestell- auf Gefäßförderung umgestellt.
Anders als auf anderen Zechen des Ruhrgebiets ging der Vorrat an abbauwürdigen Kohlevorkommen bereits Ende der 70er zur Neige. Durch Zusammenlegungen (Verbund) mit anden Bergwerken (1974 - BW Recklinghausen - 1989 BW Schlägel & Eisen - 1997 BW Hugo) konnte eine Überleben dieser Anlage künstlich verlängert werden. Wäre dies nicht geschehen hätte man wie 1986 auf Zollverein auch schon eher die Lichter ausschalten müssen.....

Kommentare 1

  • indugrafie (punkt) de 14. Februar 2004, 16:09

    Ich darf noch ergänzen:
    Hängebank
    Hängebank
    indugrafie (punkt) de

    Auch wieder eine schöne Ansicht des FGs.
    Ansonsten gute Zusatzinfos.
    Hast Du noch Innenaufnahmen, die die Anlage evtl. noch in Betrieb zeigen?
    Wann wurde eigentlich der Wagenumlauf nach Installation der Skipförderung demontiert?

    Gruß Björn