Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfgang Weinhardt


Pro Mitglied, Berlin

Kawah Ijen ~ Blue Fire

Der Auftakt einer umfangreichen Kawah Ijen Serie.

Late Night Sulfur Miner, Ijen Volcano, East Java

Zur Zeit der Aufnahme war das Areal gesperrt (was die über Generationen dort schufftenden Miner nicht abhielt), da der Pegel des hochtoxischen Kratersees bedrohlich anstieg u. die entweichenden Dämpfe u. Gase - angepeitscht von der noch recht aktiven Thermik der auslaufenden Regenzeit - unkalkulierbar wurden. 4 Arbeiter starben u. die knappe Woche, die ich mit den Helden Ijens verbrachte war schließlich für alle eine echte Herausforderung.

Die resultierende Helligkeit nebst Details sind der exzellenten Dynamik der neuen Canon zu verdanken. Vor Ort sah man die eigenen Füße nicht (es war dunkel wie im Bärena....=), weshalb man wiederum die Sterne im Hintergrund aufnehmen konnte.
Bis zum zufriedenstellenden Resultat bedurfte es etwa 40 Aufnahmen, da sich der Miner stets zu agil zeigte.

35mm, f2, 20Sek, ISO 1600 (höhere Apertur unmachbar),
REAL IMAGE !

In Ermangelung barer Zeit - pers. Einsichten werden folgen - zitiere ich mal wieder das Orakel:
The Ijen volcano complex is a group of stratovolcanoes, in East Java, Indonesia. It is inside a larger caldera Ijen, which is about 20 kilometers wide. The Gunung Merapi stratovolcano is the highest point of that complex.

An active vent at the edge of the lake is a source of elemental sulfur, and supports a mining operation. Escaping volcanic gasses are channeled through a network of ceramic pipes, resulting in condensation of molten sulfur. The sulfur, which is deep red in color when molten, pours slowly from the ends of these pipes and pools on the ground, turning bright yellow as it cools. The cooled material is broken into large pieces and carried out in baskets by the miners. Typical loads range from 70–100 kilograms, and must be carried to the crater rim approximately 200 meters above before being carried several kilometers down the mountain. Most miners make this journey twice a day. The miners are paid by a nearby sugar refinery by the weight of sulfur transported; as of September 2010 the typical daily earnings were equivalent to approximately $13.00 US. The miners often use insufficient protection while working around the volcano and are susceptible to numerous respiratory complaints

Euch einen netten Abend, LG, Wolf

Kommentare 41