Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

joasch


Basic Mitglied, Bochum

Kommentare 13

  • EWi sLichtbild 20. Mai 2014, 23:19

    Eigentlich rechtfertigt nur die Bildgestaltung die vorhandene Bildaufteilung und verhindert ein optisches Kippen des Bildes zur linken Seite. Insofern wurde die Staude sehr geschickt dargestellt und lebt vom Hintergrund. Der kräftige Grünton ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.
    Gruß EWi
  • Klaus Rohn 20. Mai 2014, 0:01

    @ Joasch ;-)
    Da bin ich voll und ganz bei Dir!

    Gruß Klaus
  • O.K.50 19. Mai 2014, 23:57

    @Joachim: und wieder ist die Darstellung auf verschiedenen Grafiken und Rechnern aufschlussreich.

    Während ich auf meinem "Großen" betrachtet schrieb die Schärfe wirkt schon fast kratzig (damit ist nicht überschärft, sondern rattenscharf in den Härchen gemeint) sieht es auf meinem Laptop hier auf der Arbeit ganz anders, weicher aus.
    Auch viel weniger auffällig sind auf diesem Rechner die TWA´s, man sieht sie kaum.

    Das Bildfinish auf einem Rechner ist schon eine Gratwanderung.

    VG
    Othmar
  • joasch 19. Mai 2014, 23:52

    Vielen Dank für die vielen Anmerkungen.
    Normalerweise kommentiere ich keine Kommentare.
    Sondern nehme sie als Anregung.
    Daher hier auch nur zum Verständnis.
    @ Golin ich hab noch mal recherchiert.
    Es ist eine Katzenminze.
    @ O.K.50 Schärfe: MMP sehr leicht
    oder wie hier leicht, ist immer eine Gradwanderung.
    Das mit dem HG sehe ich differenzierter.
    Solange solche HG beim fotografieren
    mit einem entsprechenden Objektiv entstehen,
    kann ich daran nichts aussetzen. Sonst müsste
    ich ja ein ganzes Genre ausgrenzen.
    Wenn so ein HG mit PS erzeugt wird um
    Fehler beim Foto zu kaschieren bin ich ganz Deiner
    Meinung. Das Problem mit den Tonwertabrissen hat
    damit nichts zu tun. Das habe ich auch bei
    feinen Verläufen im blauen Himmel.
    @ Klaus da hast Du nicht unrecht, aber der Fleck
    war halt da, Das nachträglich zu verändern ist
    nicht mein Ding.
    @ Brita es ist eine Staude: Katzenminze.
    Die fällt an den Seiten auseinander, daher sind die
    äußeren Blüten nicht aufrecht.
    @ HauRu Der Fokus liegt auf der Blütenspitze.
    Alles andere liegt mehr oder weniger zufällig in der
    Schärfeebene. Das hätte ich durch nachträgliches Weichzeichnen deutlicher machen können.
    @ Alle anderen: Vielen Dank fürs Feedback.

    VG Joachim


  • HauRu 19. Mai 2014, 10:57

    Sehr schöne Bildaufteilung mit der Blüte, die Diagnoal ins Bild "wächst". Ich finde auch den hellen grünen Fleck des HG belebend, da ansonsten die Blüte als Motiv zu wenig für das Format wäre. Die Bläte bettet sich gerade zu darauf.
    Mein Auge trifftet aber immer wieder zu dem Blatt unten links ab, da die Schärfe doch am höchsten ist. Der Schärfepunkt 1 - 2 mm weiter hinten oder eine etwas andere Ebene würde die Blüten noch etwas mehr hervorheben.
    (was aber leichter gesagt als getan ist ;-) )
    Gruß HauRu
  • WaldundFeld 19. Mai 2014, 10:29

    Ich gehe mal davon aus, dass es sich hier um eine Art Günsel (Ajuga) handelt. Diese Pflanzen wachsen normalerweise sehr aufrecht, weshalb mir die hier geneigte "Eckläufer-Präsentation" etwas unnatürlich vorkommt. Die Schärfe passt, dürfte auch nicht mehr sein, weil die Behaarung dann zu stark betont würde. Das Licht auf den Blüten an der Spitze gefällt mir. Im HG dürfte ruhig noch das eine oder andere Pflänzchen angedeutet zu sehen sein, aber auch so finde ich es angenehm. Die Farben sind perfekt.
    VG Brita
  • Bergit Brandau 19. Mai 2014, 8:19

    Blüte und der beruhigte HG auch farblich gesehen, gefallen mir sehr gut. Ich empfinde es nicht zu scharf, obwohl ich keine Schärfefanatikerin bin.
    Gruß
    Bergit
  • Klaus Rohn 19. Mai 2014, 0:09

    Ich teile das Bild mal in zwei Hälften.
    Die Blüte links ist grandios abgebildet, mehr Schärfe dürfte aber nicht sein..
    ++

    Der helle Fleck rechts will für mich nicht so recht ins Bild passen, da wäre mir dann ein Bokeh, wie links oben, lieber.

    Gruß Klaus
  • Berthold Wallerich 18. Mai 2014, 21:25

    Eine schöne Aufnahme mit gutem Schärfeverlauf und einem tollen Boket.
    LG Berthold
  • O.K.50 18. Mai 2014, 20:43

    Die Schärfe mit den Härchen ist schon fast kratzig ;-)

    Der HG wird mit entsprechender Entfernung im Makroobjektiv mal so völlig weich, das ist mal von der Bauart so. Allerdings muss man dann auch mit den Nebeneffekten wie z.B. den TWA´s bei den Farbabstufungen leben.

    So richtig toll finde ich zwischenzeitlich diesen leidigen Effekt nicht mehr - gerade auch bei meinen eigenen Bildern nicht.

    VG
  • Tobila 18. Mai 2014, 18:00

    Gar nicht so einfach, diese Blüte darzustellen. Der knappe Schärfeverlauf hat es gebracht, zusammen mit der Hintergrundgestaltung und dem speziellen Bildschnitt. Mag ich!
    LG Toni
  • Helga Burghardt 18. Mai 2014, 16:41

    mir gefällt die farbe der blüte sehr gut. schön auch der Hintergrund, der farblich gut dazu passt.
    lg helga
  • golin 18. Mai 2014, 16:38

    Weis zwar auch nicht was du da für Pflänzchen vor die Linse bekommen hast, ist aber richtig schick geworden.
    Die Schärfe sitzt gut und die Farben passen auch.
    lg golin