Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Martina Bie.


Pro Mitglied, Südwestthüringen

"Katastrophentourist" 1

Mit diesem Bild melde ich mich zurück!

Es ist ein Bild vom Freitagnachmittag (10.2.), unmittelbar aus dem Zentrum des Schneechaos im Bayerischen Wald.
Der Weg ist ansonsten eine zweispurige Straße, die hinter mir noch etwa 200m weiterführt bis zum Ortsende Zwieselerwaldhaus.
Kaum einer kann sich wohl vorstellen, was hier los war: Fünf Tage und Nächte lang hat es ununterbrochen geschneit; "Eingeborene" sagen, so etwas hätten sie noch nie erlebt.
Ich kann also auch nicht mit raffiniertem Licht oder schönen Farben dienen: Fünf Tage lang sah es so aus - manchmal ein wenig heller oder ein wenig dunkler. Ich möchte euch deshalb gern einiges Dokumentarische vorstellen, auch wenn ihr den Schnee vielleicht satt habt.
Aber trotz allem Chaos: Es war unglaublich, so viel wunderbares Weiß erleben zu dürfen... (natürlich nur als nicht Betroffene)

Kommentare 27

  • Jürgen Gieren 3. April 2011, 18:08

    Hallo Martina, Dein Bild vermittelt sehr gut diese damalige Schneekatastrophe; wir waren in der Zeit auch im Bayerischen Wald bei Kirchberg im Wald unweit von Regen. Das ganz dicke Weiß haben wir aber gottseidank nicht erlebt, hatten 1 Woche davor die Kurve gekratzt ! :-)
    LG - Jürgen
  • Birgit Vogel 14. Februar 2006, 21:33

    Winter pur eben! Klasse Bild!
  • Rita Köhler 14. Februar 2006, 18:20

    Tolles Doku wunderschönes Winterbild!
    ist zwar sehr traurig für die Einheimischen aber das Bild ist Super einfach
    lieber Gruß Rita
  • Peter Tost 14. Februar 2006, 6:48

    Wunderbare Aufnahme.
    Gruß Peter
  • Arnd U. B. 13. Februar 2006, 21:05

    Die Stimmung hast Du toll eingefangen. Ganz so schlimm war es bei uns nicht, aber 60-70 cm liegen auch und alles schimpft über die schlecht geräumten Straßen...LG Arnd
  • lehmann.photos 13. Februar 2006, 19:53

    Das ist ja Wahnsinn. Wenn das alles auf einmal taut, ist die Katastrophe vorprogrammiert.
    vg Joachim
  • Robert Schmetz 13. Februar 2006, 19:46

    Was die andern zu viel haben haben wir zu wenig Mensch ist das eine Masse Schnee
    Gruß Robert
  • Joachim Kretschmer 13. Februar 2006, 18:21

    . . . wirklich beeindruckend für uns Städter . . ich stelle mir gerade vor, was in den 70-er Jahren los war, als DD am Ende des Feb. einschneiten, damals sagenhafte 40 cm in einer Nacht. Da mußten wir "Werktätige" auf die Kreuzungen Schnee schieben gehen, damit die Straßenbahnen ihren Weg finden . . .
    Ein wirklich tolle Dokumentation, man darf garnicht weiter denken . . . . ++++ Grade ?? . . VG, Joachim.
  • Matthias Endriß 13. Februar 2006, 16:10

    Normalerweise, wenn man nichts über die Folgen wüsste und dass es beim Räumen schon Tote gegeben hat, würde man hier wohl sagen: "Ein Wintermärchen".
    LG Matthias
  • Stefan S.... 13. Februar 2006, 11:47

    ah :-

    uff.....es ist aber eine gute Doku die das unmittelbar wiedergibt, was dort passiert....

    Grüße, Stefan
  • Trautel R. 13. Februar 2006, 10:39

    horst hat ja sooo viel geschrieben, da füge ich mich einfach nur an.
    ich erwarte nun weitere kathastrophenmotive von dir und werde mich dann ausgiebig bei dir auslassen.
    dir einen guten start in die neue woche wünscht trautel
  • Zwecke 13. Februar 2006, 10:05

    hallo martina,
    um himmelswillen, was sucht du denn um diese zeit im bayrischen wald und dazu noch in zwiesel?????
    ein wunder, dass du da noch raus gekommen bist.
    gerade hatte ich johann be. geschrieben, er sollte doch da mal vorbeifahren und uns bilder schicken.
    jetzt bekommen wir sie von dir aus erster hand.
    ich bin schon gespannt darauf.
    ein tolles doku, das die ausmaße der kathastrophe vor augen führt. auch solche bilder haben ihre berechtigung hier in der fc.
    lg horst
  • Niklaus Z. 13. Februar 2006, 7:33

    Ein eindrückliches Bild....
    Liebe Grüsse
    Nik
  • Hermann B. 13. Februar 2006, 6:51

    tolle Doku !
    Gruß
    Hermann
  • Richard Schult 13. Februar 2006, 6:40

    Schön, dass Du wieder da bist, Martina! Offenbar gesund und munter. Das Foto finde ich prima! Gibt einen sehr schönen Einblick in die Verhältnisse. "Leise rieselt der Schnee" verliert das Weihnachtlich-Idylllische, wenn es tagelang anhält. Trotzdem wird auf Deinem Foto die Doppelbödigkeit der Angelegenheit "Schnee" sehr schön deutlich. Hier ist längst Tauwetter eingekehrt und die Schneereste und Eisdecken kämpfen täglich ums Überleben. - Wünsche Dir einen guten Anfang im Beruf!
    Vg Richard