Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günter K.


Pro Mitglied

kaspar hauser

als kleine Ergänzung eine szenische Darstellung ....

Kommentare 28

  • Tobias Körner 25. September 2017, 23:52

    Mir sagt die Kasper Hauser Versuche etwas. Ist ja eine interessante Hintergrundgeschichte zum namensgebenden Jungen. Ein tragischer Moment im Leben des Kasper Hauser, gut eingefangen.
  • Manuel Gloger 20. September 2017, 22:42

    Das feine Licht, die natürliche, schlichte Köstümierung und das noch angedeutete Kopfsteinpflaster machen die Inszenierung perfekt. Ein gut gewählter Bildausschnitt.
    LG Manuel
  • K.-H.Schulz 19. September 2017, 20:25

    Eine sehr gute Darstellung von den Künstlern
    LG:karl-heinz
  • Marina Luise 19. September 2017, 20:14

    Mein Hund hieß Kaspar - weil auch er ausgesetzt worden war - dann hatten wir das Glück ihn zu adoptieren! ;)
    Schöne Kostüme und tolle Lichtverhältnisse - wie Scheinwerfer auf einer Bühne!
    Erbach? Da gibt's ja zwei im Ourewald! ;)
    • Günter K. 19. September 2017, 20:20

      das war die Kreisstadt Erbach, gleich neben Michelstadt. nicht das bei Hepprum ;-)
    • Marina Luise 19. September 2017, 20:59

      Danke für deine Aufklärung - da war ich vor 1000 Jahren - da gab's ein Schloss und ein Puppenmuseum und ein Elfenbeinmuseum! ;)
  • Ruth U. 19. September 2017, 17:41

    Auf Kaspar Hauser bin ich ja beim vorigen Bild schon gekommen, das wirkt mit dem Licht richtig klasse.
    LG Ruth
  • Franz Lübben 18. September 2017, 23:52

    Theater-Fotografie ist eine interessant art . die Akteure kümmern sich nicht um den Fotografen , sie sehen den Fotografen nicht einmal. Dennoch kommen sehr gute Bilder dabei heraus.
    Gruß Franz
  • Klaus Duba 18. September 2017, 21:00

    Nu.......das wirkt sehr authentisch und man hat schon das Gefühl, dass die Akteure da richtig bei der Sache sind! Die Jungen sind doch begeisterungsfähiger als es vielleicht den Anschein hat!
    Gut so!
    LG
    Klaus
    • Günter K. 18. September 2017, 21:20

      ja, sie agieren jenseits von routine, ich glaube, man muss sie nur motivieren, diese Eigenschaft scheint aber wie das ewige eis zu schmelzen. aber darüber könntest du auch einiges erzählen ;)
      lg günter
  • Gerlinde Weninger 18. September 2017, 19:11

    oh, das ist ja ein mädchen! hab ich beim vorbild gar nicht erkannt!
    schöne szene mit den kostümen!
    die jungen haben eben noch enthusiasmus!
    Ein Servus von Gerlinde
  • monro Monika Rohlmann 18. September 2017, 18:43

    Das Licht passt super dazu.... :-)))
    War wohl ein Theaterstück. Gut, dass sich die Jugendlchen auch noch mit solchen "Klassikern" beschäftigen.
    LG Moni
    • Günter K. 18. September 2017, 19:00

      ja moni, das licht war klasse, es waren 3,4 szenische Darstellungen, und die jugendlichen waren voll bei der Sache ;-)
      lg günter
  • saarhara 18. September 2017, 17:08

    wirkt wie ein Gemälde alter Meister
    vg
    peter
  • Margareta St. 18. September 2017, 13:56

    Das Kaspar-Hauser-Geheimnis wurde nie gelöst. Mich würde interessieren, wie die jungen Menschen dies dargestellt haben..
    VG Margareta
    • Günter K. 18. September 2017, 16:15

      das angesprochene adelshaus verweigert ja bis beute den zugang zum hausarchiv...
      lg günter
  • Suze 18. September 2017, 13:22

    Auch wieder sehr eindringlich und wird durch den Lichteinfall verstärkt. Viele Grüße Suze
    • Günter K. 18. September 2017, 16:14

      irgendwie kam mir das per zufall wieder in die finger bzw. augen, und so im nachhinein fand ich das interessant.
      lg günter
  • DoroS 18. September 2017, 13:08

    Wirkungsvoll der kleine Lichteinfall, Lichtblick in emotionaler Szene.
    LG Doro
  • Stefan Jo Fuchs 18. September 2017, 12:25

    dein BIldausschnitt erlaubt das sich versenken in eine andere Zeit - in eine, die wir oft sehnsüchtig betrachten, aber auch in eine, die zu Grausamkeiten wie der Geschichte des Casper Hauser eben auch fähig war!
    lg stefan
    • Günter K. 18. September 2017, 16:13

      das Kopfsteinpflaster passt da halt prima, die jungen Darsteller einer erbacher Gesangschule gaben ihr bestes ;-)
  • Heide G. 18. September 2017, 12:05

    eine schaurige und traurige Geschichte und ein rätselhafter Tod -

Informationen

Sektionen
Klicks 149
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300S
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 16-85mm f/3.5-5.6G ED
Blende 9
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 38.0 mm
ISO 400

Gelobt von