Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
395 7

J.Swede


Pro Mitglied, Ostfriesland

Karnak Puzzels

Karnak 2006.

Man sieht im Hintergrund den Obelisk der Königin Hatschepsut.

Wie toll muß das sein hier als Ägyptologe zu arbeiten.
Die ganzen Trümmerteile neu zusammenzusetzen muß Spaß machen.
In Ägypten liegen noch Sachen für die nächsten Generationen.
Viel Spaß;-)

Kommentare 7

  • Johann Dittmann 24. Januar 2008, 8:23

    Das waere schoen, wenn sie das wieder zusammensetzen koennte. Da werden wahrscheinlich zu viele Steine fehlen und sind in irgend einem Mauerwerk verwendet worden.
    LG
    Hans von down under
  • Kerstin Jennrich 14. November 2007, 16:23

    eine sehr schöne aufnahme
    gefällt mir
    lg kerstin
  • Frank Dro 13. November 2007, 21:30

    Da hat man sicher "Füllmaterial" gefunden, welches man jetzt versucht zuzuordnen. Sieht entsprechend der Kartuschen nach Fundstücken von Bauabschnitten Ramsess II aus. Auch seine Bauwerke wurden offenbar getilgt und abgerissen oder als Füllmaterial für neue Bauwerke genutzt.
    Sehr schön fotografiert.
    LG Frank
  • Anja Gabi 13. November 2007, 11:15

    Interessante Gedanken, die du da hegst. Ich bin immer ganz überrascht, dass die Forscher mit so viel Enthusiasmus an der Sache sind, da ich gar nicht weiß, ob und von wem sie dafür Geld bekommen. Viele sind Studenten und machen es fast unentgeltlich in den Semesterferien. Das ist zwar interessant, aber oft auch harte Arbeit.
    Dein Foto präsentiert aber hier sehr schön, die Puzzleteile.
    LG Anja
  • Helga Hack 13. November 2007, 10:27

    Deine Erläuterung zu diesem schönen Foto finde ich gut, Ich denke mal, die großen Brocken hebt eh keiner allein. Sie aber richtig zusammenzusetzen, muss sehr befriedigend sein...
    Lieben Gruß!
    Helga
  • Markus Hoffmann (Augsburg) 12. November 2007, 23:38

    Ich behalte mir dieses Interesse lieber als Hobby, denn sobald ich damit Geld verdienen müsste, wär es nicht mehr das selbe.

    LG
    Markus
  • Ulrich Ruess 12. November 2007, 19:52

    Als ich so manches Trümmer-Puzzle-Feld gesehen habe dachte ich nur, als Archäologe muss man da doch verrückt werden und außerdem sollte man ausgebildeter Gewichtheber sein. Also Hut ab vor dieser Zunft,
    LG Ulrich

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 395
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz