Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

rudi03


Basic Mitglied, Graz

Kappadokien I

Bizarre, durch spitze Kegel gekennzeichnete Felsformationen (UNESCO Weltkulturerbe um Göreme) verleihen Teilen der zentralanatolischen Landschaft Kappadokien ihr charakteristisches Aussehen.
Die ersten Christen um den Apostel Paulus ließen sich hier nieder, wobei die Urchristen über 1000 Kirchen in die Felsen meißelten und aus Tuffgestein herausgehauene Höhlenbehausungen und unterirdische Städte hinterließen.

Hier ein Blick von einem winzigen Weingarten auf ausgehöhlte Tuffkegel, wie sie teilweise bis zum Ende des vergangenen Jahrhunderts der einheimischen Bevölkerung als Behausung dienten.

Kommentare 1

  • Stefan Kuba 20. Juni 2014, 13:40

    Schön gemacht. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob die Stangen mich stören oder gefallen...
    Jedenfalls eine ungewöhnliche Ansicht.

    LG Stefan

Informationen

Sektion
Ordner Reisen
Klicks 258
Veröffentlicht
Sprache Alle
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv Canon EF 16-35mm f/2.8L II
Blende 20
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 16.0 mm
ISO 200