Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

AllesWirdGut65


Free Mitglied, Rhein- Main -Gebiet

Kappadokien

Landschaft bei Göreme
Durch Erdverschiebungen in Zentralanatolien, Erhebungen einerseits sowie Eintiefungen der Flusssohlen andererseits wurden die restlichen Binnenseen großflächig entwässert, was zu einer bis heute andauernden starken Erosion führte, die wesentlich das geomorphologische Bild der Tufflandschaft Kappadokiens prägt. In der Folge schufen äolische, fluviative, atmosphärische sowie thermoklastische Erosionstätigkeiten die bizarre und einzigartige Gestalt der Landschaft.

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 555
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A65V
Objektiv Tamron 18-200mm F3.5-6.3
Blende 9
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 100.0 mm
ISO 100