Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Suse70


Complete Mitglied

Kommentare 9

  • Wagner Gerhard 20. Juni 2011, 10:25

    Coole Idee, find ich genial gemacht, man sieht ihn die Freude an.
    lg. Gerd
  • dee da 18. Juni 2011, 22:15

    ..was für ein tolles gute-laune-bild! :-)
  • Suse70 15. Juni 2011, 11:35

    @Chaos-Nico
    ich fühl mich ertappt :-))
    tatsächlich habe ich die Spielerei auch deshalb "veranstaltet", weil mir das Bild als solches nicht wirklich "gut genug war" (schäm) ... mir das Motiv und der Moment aber eben zeigenswert schienen
    lg Suse
  • LaBella 15. Juni 2011, 9:10

    das ist eine tolle idee und geniale bea. gefällt mir außerordentlich gut. super gemacht!

    lg
    michaela
  • Chaos-Nico 15. Juni 2011, 8:50

    Die Bastelei ist natürlich schön....sie ist auch gut gelungen.....und der Titel passt natürlich wie die Faust aufs....Du weißt schon.... ;)
    ALLERDINGS möchte ich betonen, dass das Foto auch ganz neutral präsentiert ein hervorragendes Foto gewesen wäre. Es strahlt eben so viel Freude aus.....Gestik, Mimik und Farben passen einfach sehr gut zusammen. Also, meiner Meinung nach hätte es die Spielerei nicht gebraucht.....aber sie ist gut und macht das Bild auch nicht schlechter...... ;))))
    GLG Nico!
  • hapefe 14. Juni 2011, 18:28

    So verräterisch können Schatten sein ;-)

    In erster Linie möchte ich aber sagen, daß mir das Bild so gefällt, wie es ist, weil es die Freude wirklich gut zeigt und viele gute gestalterische Ideen umgesetzt sind. Würden die Haare jetzt noch oben den Rahmen sprengen, wäre es m.E. fast etwas zu viel.

    Haare freistellen, insbesondere bei niedrigem Kontrast, ist natürlich eins der diffizilsten Themen überhaupt. Selbst Profis behelfen sich da manchmal mit nachmalen, was aber auch gekonnt sein will.

    Wie wichtig ist der eigene Maßstab? Ich denke sehr wichtig, da er über unser Glück oder Unglück entscheiden kann. Wenn man die Trauben zu hoch hängt, besetzt man schnell die Rolle des Fuchses in der Parabel. Das ist eine Rolle, die ich selbst nicht haben möchte. Deshalb die Karotten, ähmm wollte sagen die Trauben, nicht zu hoch hängen ;-) So gesehen hast Du das mit den Fransen für Dich glänzend gelöst :-))

    lg Hans-Peter
  • Suse70 14. Juni 2011, 9:25

    danke ... mir gefällt es zumindestens auch so gut, dass ich es hier einstellen wollte (wobei sich gleich die Frage stellt ... wie wichtig ist der eigene Maßstab ?? ... wahrscheinlich sollte ich mich einfach nur freuen, dass es DIR gefällt) ...
    an den FransenSchatten auf dem rechtem Arm kannst du allerdings gut erkennen, wie "einfach" ich es mir gemacht habe ... lach
    lg Suse
  • Stephan Rose 14. Juni 2011, 8:31

    Finde ich aber auch so durchaus gelungen:-) Die Freistellung rechts am Schal ist dir super gelungen.
    Die ganze Zusammenstellung gefällt mir, auch in Verbindung mit der Schrift. Geschmackvoll.
    LG Stephan
  • Suse70 13. Juni 2011, 20:56

    ursprünglich hatte ich geplant, dass der obere Rahmen etwa in Höhe Ohr verläuft (meiner Meinung nach hätte das die Wirkung den "Rahmen sprengen" noch verstärkt) ... aber leider, leider ... hat mich das Freistellen der fliegenden Haare ehrlicherweise überfordert ... hab dann auch an den Tuchfransen mächtig vereinfacht ... so eine Pfriemelei ...

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Collagen
Klicks 531
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz