Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Kaleidoskop, Blick in den spitzen Winkel

Kaleidoskop, Blick in den spitzen Winkel

635 9

Albrecht Klöckner


World Mitglied

Kaleidoskop, Blick in den spitzen Winkel

im Januar war die Phaenomenta zu Gast in Lindlar

Kommentare 9

  • Angela .M. 28. August 2007, 7:51

    *schmunzel*...die Haltung deiner Brille ist ja lustig. Ansonsten wie bei Micha, ne gute Idee!
    lg Angela
  • Erich Fluck 28. August 2007, 7:30

    Gefällt mir auch sehr gut, dein Mega Strahlenteiler.

    Gruß Erich
  • Albrecht Klöckner 27. August 2007, 23:33

    Werner, an der Lösung dieses Problems bin ich schon lange am Knobeln, schwierig ist
    1. Das schmerzhaft kleine Display meiner Kameraden
    2. das winzige Objektiv, vor das kein gängiges Zubehör passt
    aber vielleicht knibbel ich mir doch noch was zurecht. Deine und Erichs Knickspiegel-3Ds törnen mich jedenfalls mehr an, als ich derzeit realisieren kann!
    Gruß
    Albrecht
  • Tiefenrausch 27. August 2007, 23:17

    Tja - genau so funktioniert der Strahlenteiler - abzüglich der 19 überflüssigen Bilder.

    Das ist sozusagen Polyskopie - ein kleiner Einblick in die Funktionsweise eines Spinnengehirns das ja auch so viele Bilder unter einen Hut kriegen muß.

    Wenn du mal einen Strahlenteiler für Deine Pentax bauen willst - nimm in der Mitte anstatt eines Zentralspiegelpaares ein 60° Prisma. Dann außen noch zwei Oberflächenspiegel verstellbar rangebaut - fertig.

    Servus vom Werner
  • Bernhard Kletzenbauer 27. August 2007, 23:16

    Ich kenne diese Spiegelinstallation aus dem Mathematikum in Gießen. Mit nur 1 Kamera kann ich das allerdings nicht ohne Verwackelung stereografieren.
    Mathematikum in Gießen
    Mathematikum in Gießen
    Bernhard Kletzenbauer
  • Micha Luhn 27. August 2007, 22:52

    Danke Albrecht, das Kompliment gebe ich gern weiter an Silke. Wir hatten dort 3,5 Stunden Spaß :)

    LG Micha
  • Albrecht Klöckner 27. August 2007, 22:49

    Mir gefällt Dein Bild besser, Micha und es hat mich dazu angeregt, meins aus dem Archiv zu kramen. Dein Seifenblasenbild sagt mir noch deutlich mehr zu als meins von damals; was mich wundert, ist, wie Silke die empfindliche Membran heil an ihren Ellbogen vorbei bekommen hat, habt Ihr BEIDE gut gemacht!
    Schade, dass es offenbar nirgendwo mehr "Tauchlack" zu kaufen gibt, mit dem man vor 20(?) Jahren sehr dauerhafte "Seifenblasen" erzeugen konnte. Die hätte man in Ruhe stereogrqfieren können, ohne Hetze und stereo-killend besprenkelte Objektive.
    Gruß
    Albrecht
  • Micha Luhn 27. August 2007, 22:36

    Das ist ja wohl mal ein Ding. Die Köpfe von Sereotypen müssen sich innerlich ziemlich gleichen ;-)
    Offenbar hattest Du mehr Licht. Mir gefällt Dein Bild noch besser.

    LG Micha
  • Kurt Mielke 27. August 2007, 21:11

    Der Spiegelungseffekt ist ja super!
    Mit unendlicher Tiefe.
    Gefällt mir sehr gut.
    Gruss kurt