Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Jupiter 28-08-2012

Jupiter 28-08-2012

1.151 7

Martin Rymos


Free Mitglied, Graz

Jupiter 28-08-2012

Mein erste (bescheidene) Jupiteraufnahme dieses Jahres, bescheiden
deshalb weil eigentlich doch mehr Auflösungzu erwarten gewesen
wäre,
aber die passende Luftruhe dann doch während der Aufnahme
nicht richtig mitspielte
(max 4-5 Luftruhe von optimalen 10,
die Transparenz war aber sehr hoch 9 von 10
aber wie so oft flackert die Luft bei sehr klarem Himmel umso mehr).


Trotz der relativen Unschärfen (und auch noch der relativ weiten
Entfernung derzeit) ist einiges zu erkennen:

Zwei umkreisende Jupitermonde:

Ganymed rechts heller da größer(5250km)
und zum Aufnahmezeitpunkt vor Jupiter im Raum
schwebend (ist etwa 2Std zuvor direkt vor der Jupiterkugel
vorbeigezogen)

Links Kallisto (4800km Durchmesser) und gerade räumlich hinter
Jupiter schwebend und daher besonders schwach in der Helligkeit.

Auch auf Jupiter sind einige erwähnenswerte Details zu sehen :

Allen voran natürlich das derzeit deutlich im Umbruch befindliche,
verbreiterte NordÄquatoriale Band (NEB)
das sich farblich jetzt in ocker-orange präsentiert
mit einer deutlich dunkleren wellenförmigen nördlichen Umrandung

und unterhalb der Umrandung ein eher gelblich oranger Teil der von
einer deutlich orange dünne Tennlinie durchzogen ist vom eher
gelblichen Mittelteil des NEBs,

darunter und ein eher braun-orange unterer Teil des NEB mit den
auch aufällig deutlichen blauen Flecken (D-PROJ),
die in die derzeit
weiß-gelblich-rosa farbene Äquatorialzone (EZ) hineinreichen (im
Vorjahr blaugrau).

Darunter das merklich schmäler gewordene SüdAquatoriale Band
(SEB) mit unterschiedlichen Farbbereichen
und einem deutlich roten Spot (links unten)

und weit unten im Süden (im Süd Süd Temperierten Band- SSTB) sind wenigstens auch zwei weiße Flecken (White Spots) zu erkennen.

Da die Schärfe nicht besonders ist, auch hier wieder meine Bitte, das
Bild auch in etwas mehr Monitorabstand zu betrachten (habe es hier in
Originalgröße belassen).


Aufnahmetechnik:
DBK 31Farbaufnahme mit IR-und UV-Sperrfilter +2,5 fach Barlowlinse
durch ein 12" SC Spiegelteleskop
(Aufnahmebrennweite ca.7500mm)

Die Jupitersaison ist ja noch jung und die Aufnahmebedingungen
werden ja noch besser, hoffentlich habe ich dann etwas mehr Glück.....

VG Martin

Kommentare 7

  • Martin Rymos 14. September 2012, 19:13

    Vielen Dank Euch allen für die netten und ermunternden Anmerkungen!

    @ Benny und Achim
    ja das mit dem Anpassen von Farbe und Kontrast ist immer schwierig....
    wollte möglichst wenig bei der Aufnahme verändern um einen halbwegs natürlichen Eindruck (wie ich Jupiter auch im Teleskop gesehen habe) zu erhalten
    aber Ihr habt schon Recht, da hätte man vermutlich noch mehr Details herausarbeiten können....

    jedenfalls hoffe ich weiter auf bessere Aufnahmebedingungen.....

    VG Martin
  • Sighard Schraebler 7. September 2012, 0:45

    Einen frühen Jupiter zeigst Du hier, Martin!
    Und sogar zwei Monde, die plastisch wirken.
    Wow, das südliche Band hat sich ja schon wieder ganz schön eingefärbt. Keine Sorge, das mit der Schärfe wird besser, wenn Jupiter erst mal wieder höher steht. Ich find's jedenfalls gut.
    LG Sighard

    P.S.: Übrigens, wir benutzen ja fast die gleiche Optik. Habe lange Jahre nur Mond und Planeten fotografiert, die blöde Gabel gab einfach nicht mehr her. Mit der neuen Montierung klappt es nun auch mit Deep Sky, auch wenn f/10 etwas arg dunkel ist :_)
  • zirl 3. September 2012, 20:38

    Hi Martin,

    ein super Saisoneinstand!!!!

    LG

    Bernd
  • Achim Reinhardt 1. September 2012, 14:55

    Hallo Martin,
    wieso Bescheiden?
    Ist eine Klasse Aufnahme mit sehr vielen Details!
    Dazu wäre eine weitere Bearbeitung zu Empfehlen.
    Ich meine das Du noch einiges aus dieser jetzt schon
    sehr guten Aufnahme ,einen tick mehr an Details
    rausarbeiten kannst.

    Viele Grüsse,
    Achim



  • Benny M. 31. August 2012, 19:49

    Hi Martin,

    klasse Jupiter mit Anhang ;-)

    Anpassen der Farbe und des Kontrast bringen hier noch eine Menge zum vorschein.

    lg Benny
  • Wolfgang WYY 31. August 2012, 17:20

    Hallo Martin,
    farblich und von den Details kannst du doch schon recht zufrieden sein. Die Monde auf deiner Aufnahme erzeugen schon eine räumliche Wirkung. Aus etwa 1m Entfernung vom Bildschirm eine super Aufnahme. Die guten Zeiten werden noch kommen.
    Gruß, Wolfgang
  • Lothar Hasenpusch 31. August 2012, 15:25

    Tolle Arbeit die Du uns hier zeigst.
    Gruß
    Lothar