Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alfons Gellweiler


Pro Mitglied, Mülheim a d Ruhr

Junge Menschen scheitern an Alltagsproblemen.

Ein Ergebnis meiner sehr persönlichen, aber repräsentativen PISA-Studie.


PISA
PISA
Alfons Gellweiler

Kommentare 21

  • carella 19. März 2015, 19:50

    hahahahahahaha
  • mike snead 29. Juli 2014, 14:50

    make your mind up!!
  • Alfons Gellweiler 30. Juni 2014, 15:07


    Vielen Dank allen !

    Ich hoffe, man sieht meinen Bildern und Texten ein
    wenig an, dass ich diese unsägliche PISA-Studie und
    auch die damit verbundenen Maßnahmen für gequirlte
    Kacke halte.

    Alfons
  • fotoGrafica 30. Juni 2014, 8:33

    starke gegenläufigkeit perfekt geschnitten
    gruss wolfgang
  • Tassos Kitsakis 29. Juni 2014, 22:30

    Die PISA-Problematik entsteht dadurch, dass aufgrund der Erddrehung, der Turm morgens sich gegen Osten neigt, am Nachmittag dann gegen Westen.
  • Artur Feller 29. Juni 2014, 21:54

    Das ich hier nichts verstehe liegt hoffentlich an meinem doch schon fortgeschrittenen Alter.

    Derartige Schieflagen erledige ich meist mit einem Klick.

    Und wenn sie erst mal liegen, sind sie fast alle gleich hoch.

    Grüße
    Artur
  • christine frick 29. Juni 2014, 18:17

    Klasse Bildidee !
    LG Chris
  • Li.B. 28. Juni 2014, 13:48

    ich werf mich weg, das so zu sehen, das gibt´s doch gar nicht ;), bist Du der einzige, der dies so gesehen hat? Das würde die Studie untermauern *g*
    lg
  • dorlev 28. Juni 2014, 11:40

    ich weiss: junge Menschen meistern ihre Alltagsprobleme meist ganz hervorragend !!!!!
    LG dorle
  • Ulrich Hollwitz 28. Juni 2014, 10:30

    Es wird Zeit, die Sachen gerade zu rücken und die Schieflage zu beenden... Humorvoll feines Foto.
  • Norbert Borowy 27. Juni 2014, 22:57

    Hoffentlich geraten sie nicht vom schiefen Turm auf die schiefe Bahn
  • Michael Farnschläder 27. Juni 2014, 21:24

    ...und Du hast Schuld! ;-))
    LGM
  • Alfons Gellweiler 27. Juni 2014, 19:10


    @Manfred: Im Hintergrund erkennt man den schiefen Turm vor dem Heerscharen von Touristen für photographierende Heerscharen versuchen, das Gebäude zu stützen oder gar gerade zu rücken.
    Wie man hier überdies ganz objektiv und zweifelsfrei sieht, schaffen manche es nicht einmal, sich richtig zu positionieren.
    Meine PISA-Studie.
  • Manfred Jochum 27. Juni 2014, 18:35

    Wieso Pisa? Vielleicht will sie ihn ja eigentlich nur umschmeißen....
  • J.K.O. 27. Juni 2014, 18:34

    ... weil ihnen Rahmen fehlen an die sie halten können ...
    smile
    lg leblanc

    das verlinkte Bild zeugt von bittersüßem Humor