Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
425 8

Jürgen Gräfe


Pro Mitglied, Stadtroda

***

In manchen Regionen Deutschlands wird es von den Partnern bei Bedarf geführt. Es soll in Streitfällen schon vor Gericht eingesetzt worden sein...;-)

Kommentare 8

  • Trautel R. 13. Juni 2005, 22:55

    manchmal ist es gut, wenn man später mit seinen anmerkungen ist und so kann ich die anmerkung zu diesem versagerbuch von dir lesen.
    eine interessante doku.
    lg trautel
  • Gisela W. 12. Juni 2005, 21:49

    Sachen gibts...
    aber beste Umsetzung einer guten Idee -damit meine ich die Wahl des Motivs ;-))))
    LG - Gila
  • Jürgen Gräfe 12. Juni 2005, 18:59

    Erst mal danke, an Wolfgang, Elke und Ralf, dass ihr den fotografischen unwert nicht überbetont habt und neugierig ward.
    Solch Versagerbuch wurde im DDR Bergbau (hier im Uranerzbergbau) geführt. Damit sollten unliebsame Überraschungen und Mißbrauch von Sprengstoff ausgeschlossen werden.
    Im Bergbaumuseum Ronneburg (Thüringen) kann man noch viel interessantere Details erfahren. Immerhin war die DDR weltweit der drittgrößte Uranproduzent (nach den USA und Kanada)
    lG
    Jürgen
  • Jürgen Gräfe 12. Juni 2005, 18:55


    Das ist die Lösung. Da ich immer mal aus dem Internet rausfliege schicke ich das erst einmal weg, um danach noch ein paar Erläuterungen geben zu können.
    lG
    Jürgen
  • Rt - Foto 12. Juni 2005, 10:08

    :-))) Klasse. Und was ist es wirklich? Versager bei Munition?

    Ciao
    Ralf
  • Jürgen Gräfe 11. Juni 2005, 17:54

    Elke: zum Beispiel Ehepaaren...;-) Die genauere Bezeichnung soll ja, zumindest für "Nicht-Eingeweihte" etwas verschwommen bleiben.
    Die Auflösung kommt später.
    Wolfgang, das wäre aucheine Variante :-)
    fG
    Jürgen
  • Elke Jatzkowski 11. Juni 2005, 13:36

    Und wem gehört dieses Versagerbuch? Ich kann den Titel nicht richtig erkennen. Grüße Elke
  • Wolfgang Weninger 11. Juni 2005, 13:02

    es dient wahrscheinlich eher dazu, erst mal seine eigenen Fehler zu finden und dann ist der Schritt zur Behebung manchmal leichter :-)
    lg Wolfgang