Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

mincki


Basic Mitglied, Berlin

JR war da

JR: THE WRINKLES OF THE CITY

JR, französischer Street Art Künstler, verändert mit THE WRINKLES OF THE CITY Berlin. Die überdimensionalen schwarz-weiss Fotografien wurden von ihm im April 2013 in Berlin installiert.
JR widmet sein Fotografie Projekt THE WRINKLES OF THE CITY, das bereits in Cartagena, Shanghai, Los Angeles und Havanna eindrucksvolle Spuren hinterlassen hat, der älteren Generationen der Stadt. Jenen Menschen unter uns, die Berlin in seinen vielen Veränderung und Umwälzungen miterlebt und gelebt haben. Authentisch und würdevoll, ohne Effekthascherei hat JR die so oft in Vergessenheit geratene Generationen fotografiert.

Leider hatte ich das im vorigen Jahr nicht gewusst und verpasst.
Zufällig kam ich an einem Gebäude vorbei, welches abgerissen wurde.
Bevor die Kunst endgültig dem Verfall preisgegeben wurde, machte ich noch schnell einige Fotos.

Über Kritik würde ich mich freuen.
Tschüss
Sabine

Kommentare 35

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • nur ein moment 18. November 2014, 11:38

    klasse DOKU!
    gerne PRO
  • erich w. 18. November 2014, 11:38

    pro
  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Linienflüsterer 18. November 2014, 11:38

    JR ist bestimmt klasse, aber die fotografische umsetzung ist nicht sonderlich spannend
    c
  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Gerhard Hucke 18. November 2014, 11:38

    @Laufmann: Es geht hier nicht um wissenschaftlich korrektes Zitieren, aber wenn man einen fremden Text benutzt (oder auch ein fremdes Bild!!), gehört sich ein Quellenhinweis. Dass das im Internet oft "vergessen" wird, weiß ich auch, aber das entschuldigt es nicht.
    Zur eigenen Fotoleistung: Durch den Vorschlag zum Voting erhebt jemand den Anspruch, ein besonderes Bild zu haben. Wenn ich in dem Bild nur eine geringe fotografische Leistung erkenne, sage ich das natürlich. Warum sollte ich nicht?
    Wenn du von "sehr schlampig umgesetzt" sprichst, ist das weniger schlimm???

    Wenn du mich bei einer persönlichen Diffamierung ertappst, darfst du das gerne monieren, nicht aber eine sachliche Kritik.
  • Laufmann-ml194 18. November 2014, 11:38

    @Gerhard Hucke, beim Textedieren in der FC gelten nicht die Regeln der Doktorarbeit
    also sollte das draussen bleiben
    ebenso wie das Absprechen der eigenen Fotoleistung

    jedoch wurde das Potential des Bildes im rechten Abschluss sehr schlampig umgesetzt, für mich darf das zum Rand nicht leer enden

    Contra
  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.148
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Canon EF-S 15-85mm f/3.5-5.6 IS USM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/3200
Brennweite 70.0 mm
ISO 100