Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Reinhard Arndt


Pro Mitglied, Berlin

Jellyfish

Erste UW-Studie mit dem 8mm Fisheye in der Ostsee an der Wohlenhagener Mole (Sichtweite ca. 2 Meter). Schwieriger als der Umgang mit der ungewohnten Brennweite schien mir die Ermittlung der richtigen Belichtung und Blitzstärke, bei der die Kombination von Sonne, Lampe und Blitz atmosphärisch authentisch abgebildet werden konnte. Musste feststellen, dass bei einem Aufnahmewinkel von 180° das Umgebungslicht eine deutlich wichtigere Rolle spielt als bei längeren Brennweiten.

Olympus E-410, 8mm Fisheye, f/7,1, 1/170 Sek., ISO 100, Blitz: Subtronic Nova (manuell)

Kommentare 11

  • Brigitte Kotek 2. Mai 2011, 21:21

    wahnsinn das bild in farbe und schärfe, toller bildaufbau.
    lg gitti
  • j.a.j.jansen m. 20. September 2010, 9:06

    Very nice details, well done.
    Jan.
  • Sven Hewecker 19. September 2010, 17:28

    Oha, die ersten Unterwasser- Gehversuche mit dem Fisheye. Passt doch. Die Schwierigkeit bei solchen Modelaufnahmen ist, das Model in der Längsachse auszurichten. So hat man keine Probleme mit den Verzeichnungen. Im freien Wasser dann sowieso nicht. Interessant wird es, wenn dann Bezugskanten ins Spiel kommen. Aber auch das wirst Du meistern. Soon Fisheye ist schon geil.
    LG aus HH
    SVEN
  • dorographie 17. September 2010, 16:36

    Ich kann technisch nicht mitreden ;-) - das Produkt sieht toll aus! Die Tentakel sind wunderschön ins Licht gesetzt. Freistellung und Farben gefallen mir ausserordentlich gut.
    Gruss Dorothea
  • Ushie Farkas 17. September 2010, 0:42

    Faszination pur! Gruß Ushie
  • Urs Scheidegger 16. September 2010, 18:49

    Absolut gelungen!!
    Betreffend der Optik, sehe ich es ganz wie Norbert.
    Daher noch mal grosses Lob für das Beispiel, dass es auch ohne Verzeichnung geht.

    Gruss Urs
  • Ivo Vaeßen 16. September 2010, 9:53

    Gefällt mir sehr gut.
    Sowohl gestalterisch als auch technisch hast Du die Situation sehr gut gemeistert. Das Fisheye ist mein absolutes Lieblingsobjektiv. Ich bin sicher, Du wirst ebenfalls ncoh viel Freude damit haben.

    Gruß, Ivo
  • Angela Höfer 16. September 2010, 8:55

    hammer getroffen
    sehr gut
  • Norbert Probst 16. September 2010, 8:46

    Hast du aber nicht schlecht hingekriegt ;-)
    Ein weinig Tonwertkorrektur hätte ich dem Taucher noch gegönnt. Dann wirkt es noch klarer.
    Das Fisheye ist für mich das schwierigste Objektiv überhaupt. Es wird oft sehr unpassend eingesetzt. Ich mag es z. B. nicht, wenn man die Verzeichnung so arg sieht. Dein Bild ist ein Beispiel dafür, dass es auch anders geht!
    Grüße, Norbert
  • Regine Brossmann 16. September 2010, 0:36

    Ist ja doch durchaus was geworden.

    Gruss,

    Regine
  • Mortie 16. September 2010, 0:35


    COOLES BILD!! ;-)

    GLG, BETTINA


Informationen

Sektion
Klicks 1.036
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten