Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.698 13

Jeff Lee Johnson

Dieses Foto war absolut schwierig und wer sich die Mühe macht, der kann im Video der Leverkusener Jazztage 2011 den Jeff Lee Johnson mit Basecap und typischer Körperhaltung sehen und erkennen, wie lange ich in der Hocke auf diesen Moment gewartet habe.....

Jazztage Dresden 2011
Freitag / 11. NOVEMBER 2011 / 20:00 Uhr
Flughafen Dresden Terminal
Funk & Soul Night mit George Duke

Präsentator: Flughafen Dresden International;
W4 Services GmbH; Köstritzer Brauerei
Margon Brunnen GmbH
Partner: Dresdner Schulkonzete; Verkehrsverbund Oberelbe

Besetzung:
George Duke – Klavier, Keyboard, Gesang
Mike Manson - Bass
Gordon Cambell - Schlagzeug
Jeff Lee Johnson - Gitarre

Funk & Soul Night (Teil 2) mit dem legendären George Duke bei den Jazztagen Dresden 2011 da sollte es mal so richtig krachen und es war dann auch absolut Funky & Groovy. Bei George Duke war der „Bär los“, es ging die Post genau mit dem Sound ab, den die Fans dieser Funk & Soul Night erwartet hatten. Über George Duke viel zu schreiben ist eigentlich nicht angebracht, denn das kennt ja jeder; Jazzmusiker mit Erfolg im Pop-Business, ein großartiger Musikproduzent und auf der Bühne ein Energiebündel – nein, 65 Jahre, das merkt man ihm keineswegs an. George Duke, der ist nicht auf der Bühne, er lebt Bühne und holt seine Besucher förmlich zu sich hinauf. Das tut er mit viel Power, Witz und Spielfreude. Dabei hat er im Hintergrund wahrlich eine Band, die es ihm gleichtut, permanent „Gas“ gibt oder der Drummer Gordon Cambell allen einen zusätzlichen Drive (Feuerwerk von oben hinten) verpasst. George Duke am zweistöckigem Keyboard oder Roland AX-7 – er mit seiner Band, es war furios - erdiger Blues, euphorischer Calypso oder pumpender Funk – es war ein Höhepunkt bei den Jazztagen Dresden und der Dank richtet sich auch an den Flughafen Dresden International; W4 Services GmbH und die Köstritzer Brauerei.

George Duke EPK = 06:36 min.
http://www.youtube.com/watch?v=H2YyJhj6fkI&feature=player_embedded

Lee Ritenour, George Duke, Marcus Miller & Vinnie Colaiuta - It's On = 04:28 min. = Besetzung nicht identisch mit Konzert in Dresden
http://www.youtube.com/watch?v=NqA5j9fHzAs&feature=player_emb
edded

George Duke & Band - You Touch My Brain = 7:16 min.- Leverkusener Jazztage 2011
Bandbesetzung ist nicht ganz identisch! Ohne Andrew Papastephanou - keyboards
http://www.youtube.com/watch?v=6xYK0g0wuKY&feature=my_favorites&list=FLxMrzCMGL-W4qXLo7wpfztw
http://de.wikipedia.org/wiki/George_Duke

http://www.georgeduke.com/

http://www.dresden-airport.de/

http://www.marketingblatt.ch/

http://www.jazztage-dresden.de/de/startseite/

George Duke Band
George Duke Band
Hans-Joachim Maquet

George Duke
George Duke
Hans-Joachim Maquet

George Duke & Mike Manson
George Duke & Mike Manson
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 13