Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Arnheiter


World Mitglied, Arnegg

Jeder fängt mal gross an ...

... nämlich bei den ersten stümper- und laienhaften Versuchen, mit einem Makroobjektiv eine Fliege einigermassen brauchbar aufzunehmen.

Diese mir unbekannte Fliege war ungefähr 15 mm gross ... gerade richtig für einen Makroanfänger, und schön ruhig ... bevor sie wegflog. :=))

***

Sony Alpha 100
1/125 s, F 5.6, Makro mit Festbrennweite 50 mm, ISO 200, Freihand, Ausschnittsvergrösserung

***

Aufnahme vom 10. Juni 2008, 17.30 Uhr, im Walde

***

Kommentare 28

  • Regine B. 24. Juni 2008, 16:47

    Stümperhaft? Die Flügel sind schon mal gestochen scharf, ich finde das hier schon gar nicht schlecht.
    LG Regine
  • Hannelore Ehrich 22. Juni 2008, 8:55

    Gut kommen die Einzelheiten der Fliege heraus. Hannelore
  • Gasser Lisbeth 20. Juni 2008, 13:11

    Für einen Versuch ist das mehr als gelungen !
    Mit Stativ arbeiten und Rauschen reduzieren und es ist perfekt !
    LG Lisbeth
  • Juan 18. Juni 2008, 9:37

    da würde ich nicht mehr weiter üben, da kannst du dich nur noch verschlimmbessern..
    Schärfe, Farben und Gestaltung sind perfekt..
    LG Juan..
  • Andreas Saladin 17. Juni 2008, 18:57

    Guter Start, Peter!
    Korn im Hintergrund noch etwas reduzieren, Schärfe einen Hauch tiefer legen, Bild um 20 Grad nach rechts drehen und es ist perfekt.
    LG Andi
  • Pesche Schweizer 16. Juni 2008, 19:23

    Schlage mich auch mit den Tücken der "Markografie" herum...finde Dein Bild ist aber schon ganz in Ordnung...Schärfe und Bildaufbau sind gelungen. Auch die Freistellung ist sehr gut. Das Insekt wirkt sehr plastisch...ich sehe aber das auch Du mit dem (Hintergrund) Rauschen zu kämpfen hast :-)) LG Pesche
  • Helga a.m.H. 16. Juni 2008, 19:03

    Sieht doch sehr gelungen aus Peter!

    Lg aus dem Marchfeld
    Helga
  • CarineR 16. Juni 2008, 13:31

    Die sieht doch schon richtig gut aus! Ích bin jetzt schon gespannt auf weitere Makroaufnahmen. Freu mich....
    Lg carine
  • Velten Feurich 15. Juni 2008, 20:25

    Wenn es alles so leicht wäre, wie Du uns hier charmant berichtest, gäbe es viel mehr sehr gute Makros. (das tiefstapeln inbegrifen)
    Ein guter Fotograf macht natürlich auch gute Makros bei entsprechender Technik und das geht auf vielen Wegen. Herauszufinden welcher mit welchem Fotogerät in welcher Situation der Beste ist und warum bei 6 Bildern unter vermeitlich gleichen Bedingiungen doch beträchtliche Unterschiede manchmal bestehen, das ist für mich die Kunst.
    Auf jeden Fall ein gelungener Versuch, der zeigt das Deine Technik gut funktioniert, was ich zum Bsp von meinem Sigma Makro nur bedingt sagen kann.
    LG von Velten
  • BJ-örn Heller 15. Juni 2008, 13:32

    Find den Versuch schon recht gelungen...

    Grüße, Björn.
  • Silva Schrank 15. Juni 2008, 13:20

    "fishing for compliments" Peter? Bei mir kommt schon der bare Neid auf ;-)
    LG Silva
  • Véronique Soulier 15. Juni 2008, 10:24

    transparence et netteté des ailes superbes, jolie compo sur la diagonale, top macro, byeVS
  • Petra Sommerlad 15. Juni 2008, 2:35

    Guter Schärfeverlauf. Mit einer 50-iger Optik nicht ganz einfach. Je lebendiger die Biester werden umso schneller gehen sie stiften wenn man so nah dran ist. Das Rauschen liegt wohl an der Ausschnittsvergrößerung. Sieht aber schon exzellent aus das alles. LG EPTra
  • Theophanu 14. Juni 2008, 23:44

    kannst stolz auf dich sein, ist dir gut gelungen. ich hab noch keine so groß.
    lg uta
  • Markus G.Leitl 14. Juni 2008, 23:35

    Das fängt ja schon ganz gut an...die Flügel und deren seidener Glanz bringst Du hier sehr schön zur Geltung...die Fliege ist mir im übrigen unbekannt, konnte sie auch nicht eindeutig bestimmen.
    Gruss Markus