Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Uwe Thon


Pro Mitglied, Kassel

Kommentare 3

  • Huemer Christoph 13. September 2013, 17:37

    Abgesehen vom kulinarischen Aspekt: Grandiose Stimmung!

    BG
    Christoph
  • TerraPixx by Kai C. Pekie 13. März 2013, 8:08

    Spanisches Kaninchen

    4 Stück Kaninchenkeule á 250 g, frisch vom Coto de Caza
    2 Stück Zwiebeln
    2 Stück Knoblauchzehen
    1 Bund Petersilie
    2 Esslöffel Oliven
    2 Stück Lorbeerblätter
    2 Teelöffel Paprikapulver edelsüß
    1 Päckchen Safranfäden
    100 ml Trockener Sherry
    50 Gramm Sultaninen
    200 ml Geflügelbrühe
    1 Dose Kichererbsen 425gr


    Zwei solche Mistviecher auf dem Coto de Caza schießen. Schrotkugeln entfernen. Kaninchenkeulen waschen, trocken tupfen und rundherum mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, den Knoblauch ebenfalls schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Öl in einem Bräter erhitzen und die Kaninchenkeulen darin rundum kräftig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und weiter 2 Minuten braten. Lorbeerblätter, Paprikapulver und Safranfäden dazugeben und mit dem Sherry ablöschen.
    Sultaninen und die Geflüglbrühe dazugeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 55 Minuten schmoren. Kicherebsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit in den Bräter geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit reichlich Petersilie bestreuen.

    (ich mag Fotos, die Assoziationen auslösen ...)

    Grüssle vom Kai
  • Lichtbilder - Holger Sauer 12. März 2013, 22:40

    drama!!!!!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.124
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz