Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

MrFeeling


World Mitglied, Luzern

Jagdszene ...

Budavári palota (Der Burgpalast) auf dem Burgberg im Burgviertel ist das
größte Gebäude Ungarns und das wohl bekannteste Gebäude der
Hauptstadt Budapest. Es nimmt den gesamten Südteil des Burgbergs ein.

Die königliche Residenz überragt die Millionenmetropole als das
höchstgelegene Gebäude und ist von allen Richtungen in seinen ganzen
Ausmaßen gut zu erkennen. Die Geschichte des Burgpalastes reicht bis in
die Anfänge des 13. Jahrhunderts zurück, als König Béla der IV. hier eine
Burg errichten ließ. Ab dieser Zeit war der Palast Residenz der
ungarischen Könige. In den Jahrhunderten danach hinterließ jede
Herrscher- und Stilepoche ihre Spuren an den Gebäudekomplex. Man
erweiterte, man erneuerte Teile und man fügte Anbauten hinzu. Zum Ende
des Zweiten Weltkrieges wurden große Teile des Palastes zerstört, welche
man aber durch ausgedehnte Rekonstruktionsarbeiten bis in die heutige
Zeit hinein größtenteils wiederherstellen konnte. Genutzt wird der
Burgpalast heute überwiegend von den Museen, aber auch für
repräsentative Anlässe der ungarischen Regierung.

Unzählige wunderschöne Skulpturen zieren das Burgviertel

Budapest 2013

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Budapest
Klicks 622
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX200 IS
Objektiv Unknown 5-60mm
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 15.9 mm
ISO 160