Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan M.


Pro Mitglied, Idstein im Taunus (Hessen)

Jagd auf den Narwal

Die Jagd auf den Wal gehört für die Inuit in Grönland noch immer zur Lebensgrundlage und sollte von uns nicht verurteilt werden auch wenn uns dieser Anblick zunächst verstört.
Als wir mit unserem Segelschiff den Jägern näherten und an Land gingen befürchteten diese das wir von 'Greenpeace' oder ähnlichen Organisationen kämen um ihnen, den Einheimischen, unsere Vorstellungen der Welt zu erklären. Wir konnten ihnen aber schnell klar machen das wir das nicht sind. Nachdem die Befürchtung ausgeräumt war wurden wir herzlich empfangen.


Das Video zur Reise
http://youtu.be/4qccE2RqjTM

__________________________________________________________
Zitat aus Wikipedia:
In Grönland dürfen nur Einwohner Grönlands, die ausgewiesene Jäger sind, Narwale erlegen. Dabei gibt es keine Quotenregelung, regional sind jedoch die Fangmethoden reglementiert, um die Fangverluste gering zu halten. Außerdem dürfen nicht mehr Wale getötet werden, als direkt nach der Jagd zum Heimatort des Jägers transportiert werden können. Das gesamte Fleisch muss verwertet werden. Im Raum um Thule ist der Fang der Wale mit Motorbooten verboten.
__________________________________________________________

Kangertittivaq | East Greenland
Kangertittivaq | East Greenland
Stefan M.

Moschusochse
Moschusochse
Stefan M.

Kommentare 8

  • Josef Schmitt 17. November 2013, 17:09

    Es ist eine traditionelle Art der Selbstversorgung. Wegen eines Narwals wird die Art nicht aussterben. Es sind viel mehr große Flotten, die das industriell machen, denen es nicht erlaubt sein sollte.
    Gut, dass du das zeigst und zum Nachdenken anregst.
    LG Josef
  • Nord 10. November 2013, 18:01

    Klasse Doku mit ebensolcher Beschreibung!
    Gruß Nord
  • Fotowerkstatt Sunderhaus 10. November 2013, 17:52

    Der Wal wird gegessen !
    Viele von uns ernähren sich unter anderem mit Fleisch.
    Was ist daran so schlimm ?
    Vielen von uns ist es jedoch fremd geworden das das Schnitzel aus dem Supermakt mal ein Tier war.
    Ich war dabei wie meine gücklichen Hühner geschlachtet wurden.

    Eine sehr schöne Serie aus deinem Grönlandurlaub hast du fotografiert.
    Gruß Klaus
  • Stefan M. 10. November 2013, 16:14

    Danke Euch für Eure Anmerkungen.
    Ich habe sehr lange gezögert dieses Bild hier und überhaupt öffentlich zu zeigen.
    Die erste Reaktion unserer Welt ist reflexartig "wie kann man nur", ich hätte den Wal auch viel lieber lebendig im Wasser gesehen - aber so hatte ich die Möglichkeit einen weitaus besseren Einblick in die Lebensweise der Menschen dort zu verstehen - und es ist ein hartes (über)leben dort.
  • Ela Ge 10. November 2013, 16:06

    Uli.zustimmen.will
  • verocain 10. November 2013, 16:05

    Danke für's Zeigen !
    Die Welt ist nun einmal mehrdimensional.

    Ich halte die Methoden und Vorgehensweisen von Greenpeace und ähnlichen Organisationen sowieso für tendenziell faschistoid, aber das darf man ja nicht laut sagen ;-)
  • Rolf Kammler 10. November 2013, 13:27

    Zunächst erschreckend, aber mit Hilfe Deiner Dokumentation verständlich.
    Liebe Grüße
    Rolf
  • Ela Ge 10. November 2013, 11:43

    GP ist wohl manchmal die moderne Form der Missionierung! Gut dokumentiert!

Informationen

Sektion
Ordner Doku & Reportage
Klicks 8.823
Veröffentlicht
Sprache Alle
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 24-105mm f/4L IS
Blende 8
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 32.0 mm
ISO 200