Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
437 3

Marcus Sternberg


Basic Mitglied, Berlin

jaded pleasures

Zum Rendezvous

Kam er oder kam er nicht?
Sicher wird er meiner warten,
Lief von links die Katze auch
Übern Weg mir schon im Garten.

Zwar die Mutter fest und steif
Glaubt, das muß stets Unglück bringen,
Aber alte Leute sind
Wunderlich in solchen Dingen.

Kätzchen schlich ins Grüne nur,
Einen Vogel sich zu fangen.
Ach, mir ist der schönste schon
Längst und leicht ins Netz gegangen.

Wo sich aus dem Park ins Feld
Stehlen die umbuschten Wege,
Lief er eines Sonntags früh
Ahnungslos mir ins Gehege.

Dorthin hat er heute auch
Mich zum Rendezvous geladen.
Komm ich auch ein wenig spät,
Etwas Warten kann nicht schaden.

Allzupünktlich jetzt schon sein,
Kann den Herrn mir leicht verwöhnen.
Schmollt er, wird ein Küßchen schnell
Den verliebten Schelm versöhnen.


Gustav Falke . 1853 - 1916

Kommentare 3

  • Sam4U 20. Januar 2010, 16:26

    Ein Rendezvous mit dem Augenblick...multiplizier ihn mit der Unendlichkeit, erweitere ihn um die Ewigkeit und Du wirst im Ansatz erahnen, was sie sich wünscht. Ihr Blick – Schattendenken. Einfach aufhören zu hoffen und die Alpträume am Tag nach einer traumreichen Nacht im Wachschlaf zu besiegen - dies kann nur Scheitern nach sich ziehen. Und so wartet man und bemerkt nicht, wie sich die eigenen Spuren bereits wieder mit Schnee füllen, während die zarten Flocken auf unserer Haut zerschmelzen, um uns sanft zu trösten.
  • Frank Pletschke 18. Januar 2010, 1:21

    Schönes Colorkey bei gewagten
    Aussentemperaturen.
    Gruss, Frank....Capitano...Freund vom Freund !!
  • Barry Graves 16. Januar 2010, 23:51

    CK vom Allerfeinsten.

    LG
    Steffen