Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

J Py


Free Mitglied

Kommentare 1907

  • Karl - Hermann Simon 17. August 2017, 11:47

    phänomenal, eine schwarze Fläche bekommt mehr Kommentare als die besten Bilder in der Community.
  • mathe01 14. August 2017, 21:51

    Beeindruckend vor allem die Tiefenschärfe...
  • Tim König84 13. Juni 2017, 8:42

    Grundlegend ein schönes Bild. Finds nur leider etwas zu hell.....
  • Jens R. Diercks 29. April 2017, 13:31

    Da fehlen nur noch die EXIF Daten.
  • gelbhaarduisburg 2. Februar 2017, 22:07

    »Kunst« (Originaltitel: « Art ») ist das dritte Theaterstück der französischen Autorin Yasmina Reza. Es wurde 1994 in Paris uraufgeführt und schnell zu einem Welterfolg; es erhielt mehrere Preise (Molière, Tony Award, Laurence Olivier Award) und wurde bisher in 40 Sprachen übersetzt.

    Das Stück handelt davon, dass eine langjährige Freundschaft dreier Männer durch ein Bild auf die Probe gestellt wird. Einer der drei (Serge) hat ein „weißes Bild mit weißen Streifen“ gekauft – für nicht weniger als 200.000 Francs. Er verteidigt sich und seine Entscheidung, der zweite (Marc) attackiert ihn, der dritte (Yvan) versucht zu vermitteln. Ihre langjährige Freundschaft gerät ins Wanken.

    Die Komödie reizt nicht nur zum Lachen; das Lachen ist Thema des Stückes. Die Autorin selbst sagt dazu: „Das Drama von „Kunst“ ist ja nicht, dass Serge das weiße Bild kauft, sondern dass man mit ihm nicht mehr lachen kann.“ Zum autobiografischen Hintergrund ergänzt sie: „Die Geschichte ist mir passiert mit einem Freund, der ein weißes Bild gekauft hat. Er ist Dermatologe, und ich habe ihn gefragt: ‚Wieviel hast du dafür bezahlt?‘ Und er hat geantwortet: ‚Zweihunderttausend Francs.‘ Und ich brüllte vor Lachen. Er allerdings auch. Wir sind Freunde geblieben, weil wir lachten. Als er das Stück las, lachte er auch. Es hinderte ihn nicht daran, sein Bild weiterhin zu lieben.“

    (wiki)
  • timmy4 6. Januar 2017, 18:08

    Tolles Foto, sowohl künstlerisch als auch technisch auf höchstem niveau! Ein Foto zum verweilen!
    Klasse!!! Weiter so!!!
  • crapp 28. Dezember 2016, 15:43

    Besser kann man die Zukunft Deutschlands nicht darstellen.
  • Christian Weiner 1 17. Dezember 2016, 18:42

    zu wenig Tiefenschärfe
    Am Kontrast würde ich auch noch arbeiten.
  • 00c 16. Dezember 2016, 20:49

    ... -> ...??? -> ...
  • Dieter Vollmer 7. Dezember 2016, 18:13

    Die fc ist eben auch ein Projekt der Inklusion!
  • Lill´y 25. Oktober 2016, 1:30

    Bilder ,die man aufhängt umgekehrt,
    Mit dem Kopf nach unten, Fuß nach oben,
    Ändern oft verwunderlich den Wert,
    Weil ins Reich der Phantasie erhoben....

    Vielleicht mal versuchen...
  • Wolf-Reiner 25. Oktober 2016, 0:34

    auf jeden Fall ist Fotografieren keine schwarze Kunst
  • RudolfPaul 9. Oktober 2016, 13:16

    Inzwischen bedauere ich, dieses Bild in die Diskussion gebracht zu haben. Damit erhält es unverdiente Aufmersamkeit. Nach wie vor ist mir das Klickaufkommen unheimlich.
    Gruß Rudolf
  • Lill´y 28. September 2016, 22:02

    Die einen trauern über den Speicherplatz, die anderen philosophieren-
    Bilder mit mehr Licht könnten das Auge erfreuen- und andere wieder erschüttern-

    Beim derzeitigen Zustand der Welt - finde ich mal wieder hervorhebbar die Aktualität dieses Werkes - in allzuhäufiger Wiederkehr mal zurückkehren zur unterinformation!!!
  • Stephan Rückert SR 5. September 2016, 22:28

    Wie bekommt man ein Bild mit so vielen Betrachtern an den Anfang dieser Liste??

Informationen

Sektion
Klicks 11.390
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von