Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Carl-Jürgen Bautsch


Pro Mitglied, Hamburg

J. C. Godeffroy

Landhaus im Hirschpark mit folgender Inschrift am Portal:

DER RUHE WEISEM GENUSS

Akkusativ/Dativ? Irgendwie verstehe ich den der Sinn des Spruchs nicht.
Ruhe hat das Haus heute sicher nicht mehr, denn es beherbergt eine
Tanzschule ;-)

Kommentare 8

  • werner weis 29. Oktober 2013, 19:31



    müde
    müde strahlt es aus

    dies
    darf es schon gerne

    - - -

    es ist die Tageszeit der Tiefdrift
  • Ela Ge 23. Oktober 2013, 0:47

    guuuuut!

    also zerst is ein Genetiv und dann ein Dativ ....... und ich verstehs so, dass man schon ganz schön alt und weise sein muss, dass man Ruhe genießen kann ;-))))
  • Ulrike Sturmhoevel 22. Oktober 2013, 20:33

    Schwierig mit dem extrem vielen Licht, aber dennoch gut in den Griff bekommen. Zudem hast du das Gebäude gut in Szene gesetzt.

    Grüße Ulrike
  • Stollberger-Bildermacher 22. Oktober 2013, 20:05

    Ein schönes Anwesen !
    Klasse gezeigt !
    lg Kai
  • Silvio Schulze Photography 22. Oktober 2013, 19:38

    Hi Carl, das Licht hier hast Du erstaunlich gut in den Griff bekommen, respekt. Bildschnitt und Motivwahl sind wieder erstklassig.
    LG Silvio
  • Erwin Oesterling 22. Oktober 2013, 18:43

    Carl, ein Dimmer wäre doch bei einer Tanzschule angebracht, so ist das Licht doch schwer zu beherrschen.
    Gruß Erwin
  • Aussteiger X 22. Oktober 2013, 18:35

    Schöne Stimmung, passt genial zum Motiv. Interessant finde ich auch die Beleuchtung der Fenster links und rechts vom Portal, die den Betrachter von links oben nach rechts unten führt. Top Arbeit.
    LG Armin
  • Wolfgang Keller 22. Oktober 2013, 16:35

    Ich hatte einen Freund, Oberstleutnant aus einer alten Offiziersfamile, als er sein neues Haus seinem alten Onkel zeigte, war dieser piktiert über sein relativ kleines Eingangsportal. Er bemetkte ernstahft. "Da kannst Du doch niemals durchreiten!"
    Hier wäre es leicht möglich!
    :-))
    LG Wolfgang