Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
5.550 57

Kahen


Free Mitglied, Berlin

It wasn't me!!

(self)

Kommentare 57

  • Werner Kiera aka Datenverarbeiter 30. Dezember 2009, 11:16

    ++++++++++++++++++++++
  • Egon Förschner 12. Oktober 2007, 14:02

    ...hallo, Mona (Lisa),
    rätselhafter Blick.
    Gruß Egon
  • Kolja von Teese 26. Mai 2007, 4:00

    wer war es dann? ;-) hm...wenn du so weiter machst, hast du bald einen neuen fan.
  • Chris Waikiki 30. August 2006, 18:18

    no, it was your neighbour's daughter *harhar*

    lg Chris
  • B.B. Passion of Photography 31. März 2006, 23:52

    Ua ein Blick welcher unter die Haut geht!

    Feine Arbeit!
  • Armin Lenz 29. März 2006, 10:52

    Hammer Blick und Bild!
  • Flo Schmidt 7. Februar 2006, 19:58

    ein Knaller! bin schlichtweg begeistert!
  • Andy Vollmar 26. Januar 2006, 11:41

    mir gefällt es jedenfalls...düstere Kulissen und ihr Blick dazu zeigt die Unbehaglichkeit...lg Andy
  • Andreas Ströber 17. Januar 2006, 23:08

    Das Foto is klasse. Die Ausleuchtung und Farbgebung toll.
  • Tom P 8. November 2005, 12:59

    schön
  • Bernd Meyer 21. Oktober 2005, 17:35

    ein hammerbild... sehe ich jetzt erst...
    sorry... mein PRO hättest du bekommen... ;-)
    lg bernd
  • Captain A 7. Oktober 2005, 8:07

    ich finde das bild großartig und das ergebniss schlicht nicht nachvollziehbar!
  • Nadja S.Burkhardt 6. Oktober 2005, 22:30

    am besten gar nich mehr begründen, warum man irgendwas macht.
  • M. D-String 6. Oktober 2005, 21:53

    Ein TOLLES Bild!

    Durch die etwas unüberlegte Aktion, dieses Bild ins Votig zu stellen (es ist nun mal vom Stil her kein mainstream, also kein Galeriebild, wie jeder weiß), sind leider seine Chancen im Wettbewerb "Tatort" sicher gesunken. Schade!

    Ich bin etwas traurig über die zum Teil dümmlichen Kriterien, die hier diskutiert wurden. Zum Beispiel besteht der Inhalt dieses Bildes ja gerade in DEM Blick. Was hat das also damit zu tun, wie sie sonst auf ihren anderen Bildern gekuckt oder nicht gekuckt hat??? Also das kann mir keiner erklären. Mich würde nur interessieren, was WIRKLICH hinter solchen Kommentaren steckt! Vielleicht sogar Neid?

    Genauso unsinnig ist die Frage, WIE das Bild entstanden ist. Es geht doch um DAS BILD und nicht um seine Entstehungsgeschichte! Es ist nicht montiert, nicht groß bearbeitet – einfach ein Selbstauslöser.

    Und drittens das Kriterium "Schärfe": Es gibt Bilder, die sind so "gestochen scharf", dass sie einem geradezu unangenehm ins Auge "stechen". Es ist die Frage, was ich damit erreichen will. Es gibt Bilder, die MÜSSEN weich sein, weil es eine physiologische Wirkung hat, die so gewollt ist. Und ich fände Ilkas Bild misslungen, wenn es so "stechen" würde, wie es offenbar einige verlangen, die die "Schärfe" für eine heilige Kuh der Fotografie halten. Was für ein Unsinn!

    Wie gesagt, es wäre ein Fehler, sich nach solchen "Kritiken" zu richten, denn das Resultat wäre: Grinsende Ilka, gestochen scharf, vor künstlichem Hintergrund, retuschiert bis zum kleinsten Pickel – Wachsfigurenkabinett pur – für mich abstoßend!

    Meine Empfehlung:
    Weiter so, Ilka! Du hast Dich fotografisch im letzten Jahr toll entwickelt!
    An alle anderen: Kritik sollte sachlich und konstruktiv sein (und nicht nachgequatscht).

    LG Mario

Informationen

Sektion
Klicks 5.550
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten