Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ute Allendoerfer


Staff Mitglied, bei Nastätten /Rheinland-Pfalz

*ist das Kunst oder kann das weg* ;)

Nein ich bin kein Künstler, es ist eine App die einfach Spass macht,
die Möglichkeiten ausprobieren, was geht, was sieht in meinem Augen gut aus,
was gefällt mir, was gefällt mir nicht.

Bitte beachtet die Diskussion auch unter diesem Bild,

Wetterbericht Himmighofen 24.11.2011 7.40 Uhr 1.9° (Leme)
Wetterbericht Himmighofen 24.11.2011 7.40 Uhr 1.9° (Leme)
Ute Allendoerfer


Was ist denn nun Fotokunst, die Frage beschäftigt nicht nur mich.

LGute

Kommentare 29

  • Ute Allendoerfer 4. Dezember 2011, 11:33

    Rolf: du rettest meinen Sonntag, danke dafür. ;) LGute
  • Rolf Pessel 4. Dezember 2011, 11:32

    Auch ich freue mich sehr Dich zu kennen - sehr bereichernd für mich.

    Was ich noch als PS zu meiner obigen Anmerkung dazu schreiben wollte und Du fast vorweggenommen hast.

    Ein neues (fotografisches) Werkzeug entdecken, damit spielen und es kennenlernen, damit auch beherrschen lernen, dann kommt die Frage, was kann ich damit machen und Voilá es kann Kunst entstehen - ganz spielerisch und mit Spass.
    LG Rolf
    So nun schnell zu meiner Ausstellung, da habe ich heute Aufsicht.
  • Ute Allendoerfer 4. Dezember 2011, 10:55

    Danke Rolf, gut geschrieben und für mich auch umfassend verständlich.
    Ich sehe es auch so, kann es aber nicht so gut ausdrücken. Hier diese Bilder sind der Versuch mit den Möglichkeiten die die Leme bietet ohne Eingriff von PS meine hoffentlich vorhandene Kreativität auszuleben,
    auf dem Weg des Versuchens zu vorzeigbaren Ergebnissen zu kommen, an denen ich in erster Linie mal Spass haben kann. Hier die Diskussion ist für mich sehr wertvoll, ich lerne daraus, und es steht nicht immer nur :
    fein, toll, oder so was drunter. Manchmal geht es nicht anders, hier das ist zwar zeitraubender, aber auch bleibender. Danke dafür. Es ist schön das wir uns in Lindau kennen gelernt habe, deine Worte haben ein Gesicht. Danke LGute
  • Rolf Pessel 4. Dezember 2011, 10:41

    Hallo Ute,

    nicht vergessen habe ich Dich und Dein Bild.
    Mittlerweile ist ja schon ausgiebig diskutiert und angemerkt worden, was mich sehr freut. Du hast damit eine wunderbare Diskussion angestossen.
    Zuerst möchte ich anmerken, dass das Werkzeug erst in zweiter Linie eine Rolle spielt. Ob Lochkamera, DSLR oder eben I-Phone mit App, erst was ich damit mache und welche Bilder ich bewußt damit erstelle zeigen ob es in Richtung Kunst geht. Und Kunst verstehe ich als mein Handwerk und somit Gerät beherrschend, ähnlich einem Musiker. Wenn ein Nichtpianist auf die Tasten eines Klaviers haut, wird noch lange nicht Jazzmusik draus.
    Günter Hack schreibt in Deinem verlinkten Artikel: "Flusser unterscheidet zwischen Knipsern, die dem vordefinierten Programm des Apparats folgen, und echten Fotografen, die das Programm verstehen und es kreativ überwinden können." und gibt mir damit Recht.
    Dein o.a. Bild stellt somit eine Beliebigkeit dar, eine Aneinanderreihung von vertikalen Streifenbildern in anderer Tönung, wie eine Musterkarte von Tapeten. Da entsteht nichts neues draus. Anders das Bild
    Wetterbericht Himmighofen 24.11.2011 7.40 Uhr 1.9° (Leme)
    Wetterbericht Himmighofen 24.11.2011 7.40 Uhr 1.9° (Leme)
    Ute Allendoerfer

    Hier ist mit dem gleichen App, der gleichen digitalen Methode ein Werk entstanden, das durch das Zusammenfügen leicht unterschiedlicher Streifenbilder wiederum etwas Neues entstehen lässt, das als Gesamtbild doch eindrücklich geworden ist. Hier ist etwas gestaltet worden (das Wie spielt keine Rolle in der Kunst) während beim obigen Bild nur etwas aneinadergereiht worden ist.

    Für mich ist es durchaus sinnvoll mit solchen "Spielereien" wie das I-Phone und den dazugehörigen Apps zu experimentieren. Das ist Kreativität.
    LG Rolf
  • Zeit 29. November 2011, 23:37

    für mich ist wiederum Kunst im Bild.
    LG. Gerd
  • Helmut Flosdorf 27. November 2011, 10:11

    trotzdem schön ;-)
  • Ute Allendoerfer 26. November 2011, 11:40

    danke euch allen,
    Helmut, es ist keine Montage, das macht die App, also die Kamera die ich als Anwendung aufs Handy gezogen habe. Ich selbst habe nur Einfluss auf das Motiv auf sonst nix, siehe auch mein Bild von heute morgen. LGgute



    Für Alle:


    Wer sich gerne mit dem Thema Fotografie beschäftigt und auseinandersetzt findet hier einen guten Beitrag über den man sicher trefflich diskutieren kann:


    http://orf.at/stories/2087804/2087633/

    Danke an:
    Christian Brandl
    fürs finden und mitteilen
  • Helmut Flosdorf 26. November 2011, 1:21

    ich finde diese Montage und dein ähnlich montierter Wetterbericht klasse. käme als Poster an der Wand bestimmt gut. auch wenn mancher das nicht als Kunst bezeichnen mag muss dennoch nicht weg, im Gegenteil. ;-)
  • Wolfgang Linnartz 25. November 2011, 21:08

    Ich verstehe nix von Kunst, aber es sieht gut aus. Und da es in der Natur so nicht vorkommt, ist es wohl Fotokunst. Schöne Bildidee!!

    LG Wolfgang
  • Robby Fischer 25. November 2011, 19:26

    Wann kann ich das bei Christie's oder Sotheby's ersteigern? :o)))
  • polarized 25. November 2011, 19:14

    das eine tun und das andere nicht lassen ist mein motto -
    kunst hin oder her!
    hauptsache es macht spass... ;-))

    keep on going...!!
    du weisst ja, 365/365 :-))
  • Sichtweise des Bildes 25. November 2011, 16:46

    Kunst ist höchstens wenn man es selbst erschafft...

    Photographie - wo der Mensch noch die Physik dahinter beherrschen muss geht leider mit all den "Automatiken" und App's verloren...

    Genauso zeichnet sich auch die Qualität der gezeigten "Bildchen" in der fc ab...

    Die "eigentliche" Photographie existiert nur noch am Rande...

    LG
    Tomi
  • Josef Safranek 25. November 2011, 16:12

    kunst hin oder her,das hier muss einfach gezeigt werden *g*

    lg. jo
  • Hans Pfleger 25. November 2011, 16:07

    @Ute : wir hatten bei Panthermedia vor einiger Zeit auch mal eine längere Diskussion zu diesem Thema, da gerade viele Bildagenturen keine "künstlerisch" angehauchten Fotos annehmen, viele Fotografen sie jedoch toll finden.
    Ich hatte damals eine wahre Geschichte erzählt, die mir immer wieder zu diesem Thema einfällt: In Hamburg war eine Vernissage groß angekündigt und mit ein paar Kostproben versehen, die Werke von "drei junge Wilden" betrafen. Der Presserummel war groß und auch der Andrang auf der Vernissage. Die ersten Fotos waren im Nu verkauft - für horrente Summen.Die Fachpresse war voll des Lobes. Die Künstler selbst konnten allerdings nicht kommen, sie wurden erst eine Woche später vorgestellt. Dann war das Geschrei groß.Es waren drei Affen, denen man Leinwand und Farbe zum Spielen gegeben hatte.
    Ich habe mich damals köstlich amüsiert.
    Gut ist, was einem gefällt und nicht, was andere einem einreden wollen. So sehe ich das auch bei meinen Fotos - sie müssen in aller erster Linie mir gefallen und da ist es mir egal, wie sie eingestuft werden. Im Stockbereich ist das sicher anders - aber da gehts auch nur um Geld und nicht um Gefallen.

    Zu Deinem App - sicher eine nette Spielerei, in die man sich sicher auch vertiefen kann. Nur - Du solltest es auch damit nicht "übertreiben". Die Gefahr, daß man sich daran satt sieht, ist schon groß. Ist wie bei HDR, bei flood-Filtern etc,etc.

    Bis wieder,
    Hans
  • Alfons Gellweiler 25. November 2011, 14:41


    @ FotoDreams: Viele erwarten Kunst, ohne zu wissen
    was das ist. Das ist nicht nur so ein Gefühl.
    Wie ich es sehe, schreibe ich am Ende:
    »Muss ja auch gar nicht sein.«