Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Smaragd Drache


Free Mitglied

Ist da hinten etwas interessantes?

Das Gibbonmännchen wollte seiner Gefährtin imponieren.

Die ISO ist mit Absicht so hoch gewählt.

Kommentare 2

  • Andreas E2 27. September 2014, 10:12

    Man solllte gerade bei Fell versuchen eine schnelle Belichtungszeit zu wählen. Eine minimale Bewegung des Tieres kann schon zu Unschärfe führen. Das Fell könnte verschwimmen, und die Struktur ist dann schlecht wahrnehmbar. Da hilft auch der hohe Kontrast nicht mehr.
    Dein Bild ist mit 1/250sec noch im Bereich, wo der stillsitzende Affe noch gut abgebildet wird.
    Stell die ISO auf Automatik, und versuche lieber schneller zu belichten.
    Bei dem Objektiv sollte sich die Blende auch auf f/5,6 öffnen, so das Du ruhig mit TV fotografieren kannst und die Zeit selber vorgibst.
    VG Andreas
  • Smaragd Drache 24. September 2014, 15:02

    auf Nachfrage. Die ISO ist so hoch gewählt worden, da ein starker Kontrast mit dem Weibchen bestehen würde. Das Weibchen hat ein helles Fell.
    Da ich noch am Lernen bin, ist mir der Tipp mit einer hohen ISO bei starken Kontrasten gegeben worden. Ich werde jedoch das ganze noch mal mit einer niedrigeren ISO versuchen.

Informationen

Sektion
Klicks 155
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1200D
Objektiv Canon EF 100-300mm f/4.5-5.6 USM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 190.0 mm
ISO 1600