Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Kraft


Free Mitglied, Chemnitz

ISO 12500

"Testbild" aus ca. 8m Entfernung, Aufnahme bei Minimallicht
Ich wollte testen, was möglich ist, wenn man z.B. bei der Tierfotografie in der Dämmerung nur mit vorhandenem Licht auskommen will. Ich habe den sw-Film Ilford Delta 3200 auf ISO 12500 gepusht (nach Vorschrift in ID11). Das vorhandene Licht hat sehr geringe Kontraste geliefert, das Korn ist das vom Film. Es erfolgten außer Scannen-Kleinrechnen-Packen keine EBV-Eingriffe. Lichtwert war 10 und hat hier 1/125s bei Blende 5.6 ermöglicht. Hier könnte nur noch ein lichtstärkeres Objektiv helfen (habe ich aber nicht). Vor einer Woche habe ich einen Ausschnitt dieses Bildes zur Diskussion gestellt, zu finden bei meinen Bildern unter dem Titel "Ratet mal und Euer Rat erbeten!"

Kommentare 8

  • Thomas Madel 21. Januar 2002, 23:05

    @ Thomas:
    Ich habe auch lange geglaubt, das mit dem Pushen ist optimal, aber probier's mal anders und Du wirst sehen...
    Zum Glück "verdiene" ich mit meinen Fotos etwas Geld. Das verdienen steht in Anführungszeichen, weil ich alles im wieder reinvestiere kann und mir deshalb auch die lichtstarken Objektive "leisten" kann. Im Familienrat hätte ich's auch schwer...
    Gruß Thomas

    PS: Schau Dir 'mal das an:
    http://www2.fotocommunity.de/pc/pc.php4?display=90167
    Die Kombination Fuji Neopan/Emofin könnte für Dich auch mal interessant sein - war aber gepusht ;-)
  • Thomas Kraft 21. Januar 2002, 22:30

    @Thomas
    Dann werde ich das wohl mal probieren müssen. Danke für den Tipp. Und das mit den Objektiven ist klar. Ich glaube ein 2.8er kann ich aber im Familienrat nicht durchsetzen :-)
    Thomas
  • Thomas Madel 21. Januar 2002, 22:23

    @ Thomas:
    Ich habe früher auch gerne gepusht (leider war's oft auch nur gepfuscht)! Aber einen um 2 Blenden gepushten 400er kannst Du nicht mir dem auf 3200er auf ISO 1600 vergleichen, da auch der nur eine Nennempfindlichkeit von ISO 1000 hat. Im übrigen gebe ich Dir vollkommen recht das der 3200er auch mit dieser Empfindlichkeit gute Negative liefert (nur mit 1600 liefert er noch viel bessere).
    Gruß Thomas

    PS: Lichtstarke Objektive sind leider durch den besten Film nicht zu ersetzen!
  • Thomas Kraft 21. Januar 2002, 22:05

    @Klaus
    Leider ist das Korn unter Internetbedingungen schlecht darstellbar. Selbst ein Druck mit dem Tintenstrahler sieht deutlich besser aus. Aber wie beschrieben, das Bild ist mit Absicht unter Minimallicht aufgenommen. Wenn man etwas mehr Kontrast reinkriegt, wird das Bild brauchbarer.
    @Stefan
    Finde ich auch. Ich habe noch ein Bild in einer Sporthalle mit ISO 12500 gemacht, da war das Licht etwas kräftiger:
    http://www2.fotocommunity.de/pc/pc.php4?display=80408&extra=mypics
    @Thomas
    Du hast recht, für mein eigentliches Vorhaben ist´s wohl doch etwas zu krümelig :-). Wenn ich ISO 1600 brauche pushe ich den Delta 400, der 3200er liefert auch bei 3200 meiner Meinung nach erstaunliche Negative, siehe das Wolfsbild:
    http://www2.fotocommunity.de/pc/pc.php4?display=74176&extra=mypics
    @Axel
    ...mir auch.
    @alle
    Danke für die Anmerkungen.
    Gruß Thomas
  • Axel Burkhardt 21. Januar 2002, 9:52

    Technisch sehr interessant, vom Bild gefällt mir der vorangegangene Ausschnitt deutlich besser.
    Axel
  • Thomas Madel 20. Januar 2002, 22:00

    Scheint eher für gewollte "kreative" Zwecke geeignet, als für Tierfotografie. Logischerweise geht die Schattenzeichnung bei dieser Art der Belichtung verloren.
    Wenn man diesen Film mit ISO 1600 belichtet ist er wirklich sensationell gut - perfekte Schattenzeichung und ein Korn, das nicht größer ist als bei 400ern der älteren Generationen.
    Gruß Thomas
  • Stefan Löber 20. Januar 2002, 21:14

    Also für ISO 12500 (bzw. 12800) ist das ein erstaunliches Ergebnis. Mit dem TMAX 3200 wäre das wohl nicht möglich. Da würde das korn noch viel mehr aufbrechen.
    Gruß Stefan
  • Klaus Harms 20. Januar 2002, 21:13

    Da ist so viel Korn drin, daß es dem Foto schon wieder gut tut!

    Es erinnert mich an uralte b/w-Aufnahmen, die ich gesammelt habe!

    Toll!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 454
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz